Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Innovative Suchmaschine für Entwickler: Definitionen und Anwendungsbeispiele direkt im Quellcode

Sourcegraph soll nicht nur beim Auffinden von Repositories, sondern auch beim Verständnis des Codes helfen. Per Klick lassen sich Erklärungen und Anwendungsbeispiele zu jedweder Funktion anzeigen.

Sourcegraph hilft beim Auffinden und beim Verständnis von Quellcode. (Screenshot: Sourcegraph)
Sourcegraph hilft beim Auffinden und beim Verständnis von Quellcode. (Screenshot: Sourcegraph)

Code finden und verstehen mit Sourcegraph

Code-Suchmaschinen sind nicht unbedingt neu. Erst im Juni 2014 haben wir euch beispielsweise Searchcode vorgestellt. Über das Tool lässt sich nach Quellcode und Dokumentationen fahnden. Sourcegraph geht jedoch noch einen Schritt weiter, und will es Entwicklern einfacher machen, den gefundenen Code auch zu verstehen.

Sucht ihr nach einem Begriff zeigt euch Sourcegraph passende Repositories, Funktionen oder Personen an. Natürlich könnt ihr euch den gesuchten Code auch direkt über die Seite anzeigen lassen. Hier kommt auch Sourcegraphs interessantestes Feature ins Spiel: Klickt ihr eine Funktion an, werden euch dazu die Definition sowie zwei Anwendungsbeispiele angezeigt. Zumindest Letzteres funktionierte in einem kurzen Test recht zuverlässig.



Sourcegraph soll bei der Wahl von Libraries helfen

Sourcegraph soll Entwicklern auch dabei helfen, sich schnell für oder gegen die Verwendung einer Library zu entscheiden. Ihr könnt damit herausfinden, welche anderen Software-Projekte eine Library einsetzen. Außerdem verrät das Tool, wie andere Entwickler bestimmte Funktionen nutzen, um die Library aufzurufen. Das soll bei der Entscheidung helfen, ob der Einsatz einer Library im Falle des eigenen Use-Cases sinnvoll ist oder nicht.

Derzeit unterstützt Sourcegraph allerdings nur Projekte, die in Python, Go oder JavaScript (Node.js) geschrieben wurden. Die Unterstützung für Ruby wurde kurzzeitig deaktiviert, soll aber wiederkommen. Außerdem sollen mittelfristig noch weitere Sprachen hinzukommen. Über eine kostenfreie Chrome-Erweiterung kann Sourcegraph auch direkt von GitHub aus aufgerufen werden.

1 von 5

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Philipp Blum

Muss man mal austeten. Sieht aber wirklich sehr interessant aus.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst