Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Sparkassen ändern Ablauf beim Geldabheben

Die Sparkassen ändern die Reihenfolge beim Geldabheben am Automaten. (Foto: dpa)

Beim Geldabheben an Sparkassen-Automaten erwartet Kunden neuerdings eine Überraschung: Künftig wird die Pin erst nach dem Abhebebetrag abgefragt. Der Grund: Besserer Diebstahlschutz.

Wer Geld an einem Sparkassen-Automaten abheben will, wird neuerdings für einige Sekunden innehalten: Anders als bisher wird die meist vierstellige Sicherheitspin erst abgefragt, nachdem die gewünschte Abhebesumme ausgewählt wurde. Die geänderte Reihenfolge ist jedoch keinem Systemfehler geschuldet – im Gegenteil: Diesen Sommer erhalten alle Geldautomaten der Sparkassen eine neue Software, wie die Wirtschaftswoche berichtet. Bislang war es bei den meisten Banken und Sparkassen üblich, den Kunden erst nach der Pin und dann nach der Abhebesumme zu fragen.

Änderung soll besser vor Diebstahl schützen

Nach Angaben eines Sprechers soll mit der Änderung die Sicherheit am Geldautomaten erhöht werden.  „Mit der Eingabe der Pin ist der Geldautomat freigeschaltet“, erklärte ein Sparkassen-Sprecher. „Wenn es dann zu einem Handgemenge kommt, kann der Dieb selbst einen – möglichst hohen – Betrag eingeben.“ Durch die neue Reihenfolge sei das nicht mehr so leicht möglich.

Andere Banken haben diesen Sicherheitsvorstoß schon länger vollzogen. Kunden der Deutschen Bank beispielsweise müssen den Abhebebetrag beispielsweise bereits seit 2015 als erstes angeben, bei der Commerzbank sogar schon seit 2012. Warum die Sparkassen erst jetzt ihre Systeme umstellen, geht es aus dem Bericht nicht hervor.

Zu Wort kommt allerdings noch eine Sprecherin von der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Sie sieht die Sicherheit durch die Änderung nur bedingt verbessert. Immerhin müsse der Dieb so oder so die kriminelle Energie für einen Diebstahl aufbringen. Das Geld klauen könne er aber auch heute noch, selbst wenn er den Betrag nicht ändere. Beim Gang zum Geldautomaten gelte daher weiterhin: Schulterblick und genügend Abstand zum Hintermann.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.