Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Spotify: Neue App bringt mehr Gratis-Features und weniger Datenverbrauch

Spotify. (Foto: dpa)

Spotify hat seiner App ein Update verpasst. Neben einer neuen Optik und mehr Optionen für Gratis-Nutzer soll auch der Datenverbrauch deutlich reduziert werden können.

Wie schon im Vorfeld gemunkelt, hat Musikstreaming-Primus Spotify bei einem Event in New York am Dienstag eine neue Version seiner App vorgestellt, wie Engadget berichtet. Nach dem Update präsentiert sich die Spotify-App optisch überholt, verfügt etwa über einen Dark-Modus und größere Bilder.

Spotify-App: Gratis-Nutzer können bestimmte Songs mehrmals hören

Spannender ist aber sicher die neue Möglichkeit für Gratis-Nutzer der Spotify-App, Songs künftig so oft wie gewünscht hören zu können. Einzige Einschränkung: Die Songs müssen sich auf einer der 15 neuen von Spotify nach dem Nutzerverhalten zusammengestellten Playlists wie „Daily Mix“ oder „Discover Weekly“ befinden. Der Shuffle-Modus bleibt natürlich weiterhin erhalten, ebenso wie die Werbung. Auch das Offline-Hören von Songs bleibt zahlenden Abonnenten vorbehalten.

Eine interessante Neuerung betrifft den Datenverbrauch beim Musikhören. Spotify will eigenen Angaben zufolge Nutzer der mobilen App zum Streaming unterwegs animieren, auch wenn kein WLAN vorhanden ist. Ein spezieller „Low-Data-Modus“ soll den Datenverbrauch bei einer 3G-/UMTS-Verbindung um 75 Prozent reduzieren. Das ist vor allem für jene Nutzer von Bedeutung, die nicht über ein großes Datenpaket verfügen.

Optisch erneuert und mit neuen Features für Gratis-Nutzer: die neue Spotify-App. (Bild: Edgar Alvarez, Engadget)

Mit den neuen Features, die insbesondere auf Nutzer der Gratis-Version abzielen, dürfte Spotify auf die zunehmende Konkurrenz durch Apple Music reagieren. Aktuell hat Spotify rund 90 Millionen Gratis-Nutzer. Bei der Gewinnung von zahlenden Abonnenten spielen diese Nutzer eine große Rolle. Dem Musikstreaminganbieter zufolge kamen satte 60 Prozent der zurzeit 71 Millionen Abonnenten aus dem Gratis-Bereich.

Mehr zum Thema:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen