Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Spotify könnte Gratis-Nutzer bald Werbung überspringen lassen

Spotify. (Grafik: dunnnk / t3n.de)

Nutzer der Gratis-Variante des Musikstreaming-Dienstes Spotify könnten bald in der Lage sein, Werbung zu überspringen. Ein entsprechender Test läuft. Freilich hat auch Spotify etwas davon.

Bisher müssen Spotify-Nutzer, die kein Geld für die kostenpflichtige Premium-Version des Musikstreaming-Dienstes ausgeben wollen, regelmäßige Werbeeinschaltungen über sich ergehen lassen. Ein Überspringen dieser Werbung ist ihnen nicht möglich. Das könnte sich bald ändern. In Australien testet Spotify derzeit ein Feature, das es Nutzern erlaubt, jederzeit nervige Audio- und Videowerbung abzukürzen und schneller wieder zur Musik zurückzukehren.

Das neue Feature nennt sich Active Media, wie Ad-Age berichtet, und es soll Spotify mögliche Vorlieben der Nutzer für bestimmte Werbeformen oder -themen verraten. Ganz uneigennützig ist der Schritt also nicht. Zumal Spotify mit der unlimitierten Werbeausblendung einen wichtigen Vorteil für seine zahlenden Premium-Kunden aufgibt. Premium-Abonnenten können zum Beispiel Musik herunterladen und offline hören und bekommen keine Werbung angezeigt.

Spotify: Neues Feature brächte wichtige Daten für maßgeschneiderte Werbung

Mit maßgeschneiderter Werbung, die Spotify dank der gewonnenen Erkenntnisse aus dem möglichen neuen Feature anbieten könnte, sollen wohl neue Werbekunden angesprochen werden. Spotify-Managerin Danielle Lee erklärte gegenüber Ad-Age, dass das Unternehmen hoffe, den Werbekunden engagiertere Nutzer zu liefern und damit das Angebot für Marken zu verbessern. Offenbar sollen Partner, deren Werbung übersprungen wird, dafür zunächst nicht zahlen müssen.

Wie der Testlauf in Australien ausgeht, und ob das Feature einem größeren Nutzerkreis zugute kommt, ist nicht gewiss. Laut Spotify sei es zumindest der Wunsch des Unternehmens, Active Media weltweit an den Start zu bringen. Derzeit hat Spotify rund 180 Millionen monatlich aktive Nutzer. Die Zahl der Premium-Nutzer beläuft sich auf 83 Millionen. Zuletzt hatte Spotify eine Kooperation mit Samsung geschlossen. Die Spotify-App soll künftig auf allen Samsung-Geräten vorinstalliert und per Bixby erreichbar sein.

Ebenfalls interessant: Apple Music und andere Spotify-Alternativen – 16 Musik-Streaming-Dienste im Vergleich

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.