Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Kein Bock auf „Start Up“: Quote der Maschmeyer-Show bricht ein

(Foto: dpa)

„Wer wird Deutschlands bester Gründer?“ Mit dieser Frage bewarb Sat.1 die neue Startup-Reality-Sendung mit Carsten Maschmeyer. An der Antwort scheinen die Zuschauer jedoch kein großes Interesse zu haben. Nach einem schlechten Start geht es quotenmäßig weiter bergab.

In Magazinen, auf Plakatwänden und online hat Sat.1 massiv für das neue Reality-Format „Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?“ geworben. Anfang März, vor der Ausstrahlung der ersten Folge, zeigte sich Sat.1-Marketingleiter Benjamin Gumpp zuversichtlich, dass die Werbung „die Zuschauer genauso für das Format begeistern wird wie uns“. Nun, entweder war Sat.1 nie übermäßig begeistert oder die Kampagne ist gefloppt. Zum Start kam die Serie in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nur auf einen Marktanteil von 8,1 Prozent – danach ging es nochmal deutlich bergab.

Die zweite Folge von Mittwoch, dem 28. März 2018, brachte es nur noch auf 5,5 Prozent Marktanteil. 370.000 Menschen, die bei der ersten Folge noch eingeschaltet hatten, wollten die zweite Folge offenbar nicht mehr anschauen. Übrig blieben nur noch 0,72 Millionen Zuschauer. Zum Vergleich: Der weniger reichweitenstarke Sender Vox konnte mit dem Startup-Format „Die Höhle des Löwen“, bei dem Carsten Maschmeyer ebenfalls in Erscheinung trat, im Herbst 2017 teilweise mehr als drei Millionen Zuschauer für sich gewinnen.

Maschmeyer-Sendung hatte mit Tonproblemen zu kämpfen

Wenig hilfreich dürfte auch der Umstand gewesen sein, dass es bei der Ausstrahlung offenbar regional zu Tonproblemen kam. Nachdem das Problem von einigen Twitter-Nutzern kritisiert wurde, bemühte sich Sat.1, den Fehler zu beheben. Die nächste Folge von „Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?“ wird am 4. April 2018 um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Joachim Auster

Grottenschlecht!!!

Das Auswahlverfahren und die Challenges sind nach modernsten psycholgischen Erkenntnissen sehr fragwürdig und altmodisch. Halt typisch Türdrücker AWD Methoden, die die Menschen ins offene Messer laufen lässt.

Das hat rein gar nix mit Startups zu tun. Ist nur ein Verherrlichung von Maschmeyer, die Startups gehen dabei leer aus. Wenig wirklich interessante Aspekte. DHDL ist da deutlich spannender.

Antworten
Ich2

Ich bin einer von 370.000 Die Sendung ging leider Richtung DSDS oder GNTM, da hätte man auch einfach irgendwelche Kandidaten nehmen können anstatt Gründer....

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen