Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

Fahrräder gibt’s kostenlos dazu: Mindspace eröffnet Co-Working-Spaces in Deutschland

In Co-Working-Spaces trifft man auf gründungswillige Leute. (Foto: Mindspace)

Earlybird gibt Millionen für ein E-Commerce-Startup und Uber wirbt Manager von der Wall Street ab. Das und mehr in den heutigen Startup-News.

Uber wirbt Top-Banker von der Wall Street ab

Uber ist das wertvollste Startup von allen. (Foto: Uber)

Uber ist es gelungen, hochrangige und vormals an der Wall Street beschäftigte Banker ins Silicon Valley zu locken. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters sollen drei Banker von Goldman Sachs zum amerikanischen Ridesharing-Dienst übergelaufen sein. Schon in den vergangenen Monaten konnten zahlreiche Startups erfolgreich Manager aus New York überzeugen. Als Begründung führt Reuters flexiblere Arbeitszeiten sowie attraktive Aktienoptionen an. Startups hingegen holen sich damit wertvolle Expertise im Finanzbereich ins Haus, die früher oder später einmal für einen Börsengang wichtig sein könnte.

Earlybird steckt 3,5 Millionen in E-Commerce-Startup

Die deutsche Venture-Kapital-Firma Earlybird ist bislang für ihre Investments in Wunderlist und Number26 bekannt. Wie Gründerszene meldet, führt Earlybird jetzt auch eine neue Beteiligung in das Berliner E-Commerce-Startup Bonagora an. Demnach erhält das Unternehmen 3,5 Millionen Euro über eine Anschlussfinanzierung. Beteiligt sind neben Earlybird unter anderem auch der Business-Angel Michael Brehm sowie der deutsche eBay-Geschäftsführer Stephan Zoll. Bonagora bietet eine Softwareplattform für B2B-Kunden, mit der Groß- und Einzelhändler den Bestellprozess optimieren und digital überwachen können.

Mindspace kommt nach Berlin

Deutschland avanciert unter Betreibern von Co-Working-Spaces immer mehr zum „Place to be“. Nachdem vor wenigen Wochen schon der amerikanische Anbieter WeWork die Eröffnung zweier Büros in Berlin ankündigte, hat nun auch Mindspace aus Israel entsprechende Pläne enthüllt. Im März 2016 sollen demnach die neuen Büroräume im „The Q“ in der Berliner Friedrichstraße 68 und im „Alten Klöpperhaus“ am Rödingsmarkt 9 in Hamburg eröffnet werden.

So arbeitet es sich in den Räumen von Mindspace. (Foto: Mindspace)
So arbeitet es sich in den Räumen von Mindspace. (Foto: Mindspace)

Auf jeweils rund 5.000 Quadratmeter Fläche bietet Mindspace für KMUs, Freischaffende und junge Startups eine gehobene Infrastruktur mit hunderten Arbeitsplätzen. Zu den Extras gehören neben Konferenzräumen und Kaffeebars auch Vergünstigungen für IT- und Finanzdienstleistungen sowie kostenlose Fahrräder.

Universal stellt Drehbuch von „Steve Jobs“ kostenlos zum Download bereit

Während Apple-Chef die Macher als „Opportunisten“ beschimpfte, haben Filmkritiker viel Lob für das Steve-Jobs-Biopic von Regisseur Aaron Sorkin übrig. Das Drehbuch hat Universal jetzt kostenlos zum Download (PDF) bereitgestellt.

Tweet des Tages

Hier findet ihr die Startup-News der letzten Tage. Ihr habt einen Tipp für unsere News-Redaktion? Schreibt @lojanna oder @hexitus bei Twitter!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst