Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Startup School: Y Combinator öffnet Angebot für 10.000 weitere Jungunternehmen

(Grafik: Y Combinator)

Y Combinator will sein Online-Angebot deutlich ausbauen. 2018 soll die Startup School insgesamt 10.000 neue Jungunternehmen aufnehmen.

Y Combinator: Online-Angebot für Startups wird massiv ausgebaut

Mit der Startup School bietet der bekannte Seed-Accelerator Y Combinator seit April 2017 ein kostenfreies Online-Angebot für Jungunternehmen an. Neben Online-Kursen zur Wissensvermittlung erhalten Gründer hier auch wöchentliche Videochats mit Mentoren, die ihnen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee helfen sollen. In der ersten Phase hat Y Combinator 3.000 Startups ausgewählt, die an dem Programm teilnehmen dürfen.

Startup School: Der Accelerator Y Combinator bietet seit April 2017 einen kostenfreien Online-Kurs für Gründer an. (Screenshot: startupschool.org)

Anfang 2018 will Y Combinator weiteren 10.000 Gründern den Zugang zur Startup School ermöglichen. Später könnte, so ein Bericht von Quartz, das Angebot noch deutlich ausgeweitet werden. Schon jetzt nehmen Firmen aus 141 Ländern an den Kursen teil. Zumindest einige davon könnten später auch am eigentlichen Accelerator-Programm von Y Combinator teilnehmen, um weitere Unterstützung und eine Finanzspritze im Austausch gegen sieben Prozent der Firmenanteile zu erhalten.

Y Combinator: Portfolio des Accelerators ist 80 Milliarden Dollar wert

Das seit 2005 existierende Y Combinator gilt heute vielen als Vorreiter im Bereich der Seed-Accelerator. Mittlerweile absolvieren 300 Startups jährlich das Programm. Das hat Y Combinator ein Portfolio im Wert von etwa 80 Milliarden US-Dollar eingebracht. Zu den Firmen, die der Accelerator in seiner Frühphase unterstützt hat, gehören auch so bekannte Namen wie Dropbox, Airbnb oder Stripe.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Sebastian Sessler

Ich kann jeden Startup-Gründer in der Entwicklungsphase oder kurz nach Launch ermutigen und empfehlen bei der Startup School teilzunehmen. Das übermittelte Fachwissen und der Austausch mit anderen Startups war für uns extrem wertvoll. Ob 3000 oder mehr Startups ist egal, alle teilnehmende Startups werden in Gruppen von ca. 30 Startups (+ ein Mentor) aufgeteilt und somit ist das ganze sehr personalisiert. Besonders wertvoll ist es für Startups die sich nicht z.B. in Berlin oder in einer anderen großen Stadt mit einer starken Startup-Szene befinden.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.