Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Hipster, Startups, Backsteinbauten: Dieser Londoner Stadtteil ist der teuerste Tech-Standort der Welt

(Foto: Shutterstock.com)

Der Londonder Stadtteil Shoreditch ist der teuerste Tech-Standort der Welt. Im internationalen Vergleich bleibt der Startup-Standort Berlin einigermaßen bezahlbar – noch.

Die teuersten Tech-Standorte der ganzen Welt

Alleine zwischen 2009 und 2015 haben sich die Mieten in einigen Berlinern Kiezen verdoppelt. Eine Entwicklung, die bei der nach wie vor steigenden Nachfrage auf absehbare Zeit so weitergehen dürfte. Im Vergleich mit anderen beliebten Standorten der Tech-Industrie bleiben die Mieten für Gewerbeflächen in der bundesdeutschen Hauptstadt aber nach wie vor einigermaßen bezahlbar. Das geht aus einem Mietpreisvergleich des Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank hervor.

Laut dem Unternehmen ist der teuerste Tech-Standort der Welt das Londoner Viertel Shoreditch. Hier beträgt der jährliche Mietpreis für Gewerbeimmobilien 856 Euro pro Quadratmeter und liegt damit fast so hoch, wie die Spitzenmieten in Londons Finanzzentrum. Tatsächlich ist die Nachfrage nach Büroräumen für Technologie-, Medien- und Telekommunikationsunternehmen mittlerweile höher als im Bankenwesen.

In Berlin steigt die Nachfrage rasant an

Während Berlin auf der Liste der teuersten Tech-Hubs derzeit nur auf Platz 15 liegt, steigen auch hier die Büromieten. „Die rasante Flächennachfrage der Tech-Branche in Berlin hat in fast allen Teilmärkten zu erheblichen Mietsteigerungen geführt. Als Erstes konnten Mietpreise oberhalb von 384 Euro/qm p.a. am Potsdamer Platz erzielt werden. Im aufstrebenden Technologie-Teilmarkt Mediaspree werden heute schon Mieten von 336,00 Euro/qm p.a. gezahlt – damit würde es dieser Berliner Teilmarkt immer noch unter die Top-20-Städte schaffen – ein noch nie dagewesenes Phänomen für Berlin“, so Knight-Frank-Sprecher Ole Sauer.

Die teuersten Tech-Standorte der Welt im Überblick

 StadtStadtteilSpitzenmiete
(€ pro m²/p.a.)
1LondonShoreditch856,00 €
2San FranciscoMid-Market726,50 €
3DublinDocklands720,00 €
4BangkokCBD : Rama 1, Sathorn, Sukhumvit Soi 21700,50 €
5Paris1st, 2nd and 9th Districts (Cité Financière )698,00 €
6BostonSeaport District679,00 €
7Los AngelesPlaya Vista585,00 €
8New YorkBrooklyn529,00 €
9BeijingZhongguancun519,00 €
10Washington DCNoMa (North of Massachusetts Avenue)483,50 €
11AustinThe Domain420,00 €
12SeattleSouth Lake Union415,00 €
13DubaiDubai Media City411,00 €
14SingaporeOne North391,00 €
15BerlinPotsdamer Platz384,00 €
16TorontoKing & Spadina376,50 €
17Hong KongCyberport, Pokfulam348,00 €
18MiamiCoconut Grove330,00 €
19ChicagoFulton Market District330,00 €
20AmsterdamCity Centre325,00 €
21SydneyPyrmont319,00 €
22MelbourneRichmond302,00 €
23ShanghaiZhangjiang Hi-Tech Park259,50 €
24Mexico CitySanta Fe257,50 €
25DelhiGurgaon (Cyber City)192,50 €
26SeoulGuro-gu (Guro Digitial Complex) & Geumcheon-gu (Gasan Digital Complex)138,00 €
27MadridJulian Camarillo area129,00 €
28Kuala LumpurCyberjaya Office Market109,00 €
29BengaluruWhitefield91,00 €

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst