Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Stratos neuer Homepage-Baukasten im t3n Kurztest

Strato Homepage Baukasten. (Grafik: Strato)

Heute startet Strato seinen neuen Homepage-Baukasten. Mit dem Tool soll alles besser werden und die angestaubten Websites des alten Systems der Vergangenheit angehören. Wir haben uns den neuen Baukasten für euch angeschaut.

Homepage-Baukästen genießen zumindest in professionellen Kreisen kein besonders gutes Image. Dabei sind solche Lösungen oft besonders für kleine Unternehmen interessant, die nicht das volle Spektrum eines Profis in Anspruch nehmen wollen oder können.

Viele Anbieter auf dem Markt bieten mittlerweile Lösungen, die durchaus mit einer Eigenlösung mit halten können. Auch Strato bietet ein derartiges Homepage-Baukasten-System an. Das in die Jahre gekommene Tool „Strato LivePages“ wird nun in den Ruhetand geschickt und durch einen neuen Baukasten ersetzt. Besonders die Einfachheit in der Bedienung soll hier im Mittelpunkt des Dienstes für Kleinunternehmer, Vereine und Privatnutzer stehen.

Strato Homepage-Baukasten Pro – das bietet der Baukasten

Der neue Strato Homepage Baukasten basiert auf der Technologie von CM4All und ermöglicht eine kinderleichte Bearbeitung von Webseiten. Das System überzeugte Strato unter einer Auswahl von 25 Vergleichsprodukten und ist nun das Fundament des neuen Homepage Baukastens.

Bevor man mit dem eigentlichen Bau der Website loslegen kann, gilt es eine Branche auszuwählen und die Seite zu benennen. Der Strato Homepage Baukasten wählt im Anschluss ein passendes Design für die Seite aus und führt dich direkt in den Editor. Die Bedienung ist sehr Intuitiv.

Strato Homepage Baukasten
Der WYSIWYG-Editor vom Strato Homepage Baukasten lässt sehr einfache und Intuitive Bearbeitung von Webseiten zu. (Screenshot: t3n)

Die Hauptarbeit findet in einem WYSIWYG-Editor direkt im jeweils ausgewählten Template statt. Hier können Webseiten-Elemente wie Texte, Bilder, Videos oder verschiedene Widgets wie interaktive Karten, Fotoalben oder Social-Media-Elemente per Drag&Drop eingebunden werden. Unterseiten können als Facebook-Seiten angelegt werden, so dass Aktionen und Gewinnspiele auf der Social-Media-Plattform möglich werden. Anordnung und Größe können genau wie der Text direkt in der Webseite selbst bearbeitet werden.

Strato Homepage Baukasten Widgets
Die vorgefertigten Templates lassen sich durch eine Vielzahl verschiedener Widgets erweitern. (Screenshot: Strato)

Über den Design-Tab des Editors können verschiedene Layouts für die Webseite gewählt werden. Außerdem bietet Strato die Möglichkeit, Farben und Schriften der jeweiligen Vorlagen anzupassen. Hierfür stehen mehr als 630 Fonts aus der Google-Fonts-Bibliothek zur Verfügung.

Hinter dem Einstellungstab finden sich grundlegende SEO-Einstellungen wie Titel, Keywords und Beschreibung und die Möglichkeit eine spezielle mobile Version der Webseite anzulegen. Laut Strato ist jedoch knapp die Hälfte der Designs des neuen Baukastens responsive, so dass dieser Schritt theoretisch nicht nötig sein sollte. Anders als vergleichbare Produkte verzichtet Strato auf vorgefertigte Textbausteine für die Branche um Duplikate Content zu vermeiden und gibt stattdessen Tipps, wie man gute individuelle Inhalte auf der Webseite platzieren kann.

Strato Homepage Baukasten Designpicker
An den Designs des Homepage Baukastens sollte auf jeden Fall noch gefeilt werden. (Screenshot: Strato)

Strato Homepage-Baukasten Pro Fazit

Der neue Homepage-Baukasten ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Die Bedienung des Systems geht leicht von der Hand und kann selbst von Laien sehr schnell erlernt werden. Ein großer Kritikpunkt, der mit der Einführung des neuen Systems leider nicht beseitigt werden kann, sind die Templates. Zwar bietet Strato mit über 450 Templates eine sehr große Auswahl an Designs für den Homepage Baukasten an und stellt auch Responsive Webdesign Templates zur Verfügung. Kreative und originelle Vorlagen, wie sie teilweise von anderen Anbietern geboten werden, sucht man hier jedoch vergebens.

Für die Weiterentwicklung des Dienstes sollte Strato in kreative Manpower investieren um seinen Kunden eine zeitgemäßere Auswahl an Vorlagen anbieten zu können. Neue Technik ist nur die halbe Miete. Der Strato Homepage Baukasten Pro ist ab sofort für 8,90 Euro im Monat beziehungsweise 14,90 Euro im Monat zusammen mit dem Strato RankinCoach erhältlich. Mehr zum neuen Angebot erfährst du auf der offiziellen Webseite zum Strato Homepage Baukasten ProSollte der Baukasten nichts für dich sein, lohnt sich ein Blick auf diese alternativen Homepage-Baukästen.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
Miri

Mir gefällt der Baukasten überhaupt nicht...
Bin durch Zufall auf http://www.webavo.de gestoßen und muss sagen, dass dies der erste "Baukasten" ist, mit dem ich viele Seiten für Kunden umsetzen kann.

Ich fand auch http://www.wix.com ganz gut, nur, dass wix keine tiefgeschachtelten Untermenüs zulässt, war bei mir ein KO Kriterium.

LG

Miri

Antworten
Konrad Duden

Aaargl! Der Würstlbudenapostroph schlägt wieder zu! *seufz*

Antworten
Lukas Ebenhoch

Live Pages nutzen wir bisher nicht, aber die Shop-Lösung von Strato mit epages. Nach einigem hin und her kommen wir als Werbeagentur nun auch damit zurecht - wenn man weiß wie es geht kann man hier super schnell schöne Websites/Shops zaubern, wird bei den neuen Responive Templates hier ähnlich sein.n

Antworten
Robert Brandl

Oh, das wurde aber auch Zeit. Das alte Strato Livepages war schließlich eine Ode an das Webdesign der frühen neunziger Jahre. Bin gespannt, was das Tool im Detail leistet.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen