Entwicklung & Design

Von den Großen lernen: 32 Styleguides führender Netzkonzerne auf einen Blick

Über 30 Styleguides der Netzkonzerne. (Screenshot: t3n)

Styleguides verraten uns, wie eine Marke optisch nach außen tritt und wie wir mit ihr umgehen. Eine willkommene Inspirationsquelle bietet eine Übersicht aus 32 solcher Styleguides von führenden Netzkonzernen.

Styleguides: Nicht immer leicht zu finden

Styleguides sagen uns, wie Unternehmen nach außen treten und wie Anwender aus den Bereichen Design, Entwicklung und PR deren Logos und Schriften idealerweise in ihrer Arbeit einsetzen sollen. Das Problem hinter diesen Styleguides ist weniger ihr Sinn als vielmehr ihre Auffindbarkeit im Netz. Oft verstecken sich die gesuchten Informationen tief im Navigationsdickicht einer Webseite und sind nur über viel Scrolling und Klicks auf verschachtelte Unterseiten zu erreichen.

Auf der Webseite Findguidelin.es finden sich über 30 Styleguides bekannter Internetfirmen. Darunter Facebook, Soundcloud und Twitter. (Screenshot: t3n)

Auf der Webseite Findguidelin.es finden sich über 30 Styleguides bekannter Internetfirmen. Darunter Facebook, Soundcloud und Twitter. (Screenshot: t3n)

Um zum Beispiel an den Styleguide der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zu kommen, müssen die Hauptseite bis ans Ende gescrollt, der Pressebereich aufgerufen, die Folgeseite erneut durchscrollt und schließlich der Call-to-Action-Button geklickt werden. Wer hier die Styleguides von gleich mehreren Internetunternehmen sucht, bezahlt das schnell mit Nerven.

Soundcloud, Evernote und mehr: Findguidline.es kuratiert die Styleguides der Netzgiganten

Einfacher geht’s mit der Webseite Findguidline.es – hier findet sich nicht nur der Styleguide von Evernote mit nur einem Klick, sondern auch die von über 30 anderen bekannten Internetunternehmen. Darunter etwa die Brand Assets von sozialen Plattformen wie Soundcloud, Facebook und Twitter, aber auch vergleichsweise kleine Marken wie Github und Mailchimp sind mit an Bord. Ein Klick auf das jeweilige Icon des Unternehmens führt direkt zur gesuchten Seite. Zusätzlich lassen sich die Farbpaletten der Brands im ACO-Format herunterladen.

Wer weitere interessante oder inspirierende Styleguides in der Sammlung sehen möchte, kann Arno DiNunzio, dem Macher der Website, einen URL-Tipp zukommen lassen.

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Rainer

Ein weiterer Anspieltipp zum Thema ist http://www.ci-portal.de .

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung