Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Suchmaschinen: Google-Twitter-Deal könnte SEO-Karten neu mischen

Twitter ist angeblich mit Google und Microsoft im Gespräch, Tweets direkt an die beiden Unternehmen zu liefern. Das könnte zum einen Twitter viel Geld einbringen, würde zum anderen eine Echtzeitsuche für Google und Bing ermöglichen - und dabei vielleicht die Karten bei der Suchmaschinen-Optimierung neu mischen.

Denn für Google und Bing wären vermutlich weniger die klassischen Statusmeldungen interessant als vielmehr die darin verbreiteten Links. Sie zeigen schließlich, welche Themen gerade gefragt sind und welche Websites empfohlen werden.

Mit der Rechenpower der beiden Suchmaschinen-Profis ließen sich die vielen Millionen Tweets darüber hinaus sicherlich zugleich auf vollkommen neue Weise analysieren und die Aussagen darin in einen neuen Zusammenhang bringen. Zwar gibt es bereits diverse Such- und Analysetools für Tweets, aber denen stehen weder die fortgeschrittenen Technologien noch die Server-Kapazitäten von Google und Microsoft zur Verfügung.

Insofern wird es spannend zu sehen, was am Ende wirklich herauskommt. Noch haben sich die beteiligten Unternehmen nicht offiziell dazu geäußert. Was haltet Ihr davon?

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

9 Reaktionen
Pe-Su-Ki

Ob dann auch die alten Tweets mit einbezogen würden, dann würde es bestimmt viele Blogger erfreuen, die jetzt schon dort einen Verweis auf die neusten Artikel bringen.

blogsash

Hm..ich nutze Twitter seit einigen Monaten und lasse alles auf mich zukommen. Ansonsten sind meine Tweets des Öfteren mal mit Linkverweisen besetzt, sodass es sich am Ende vll. in irgendeinerweise lohnen wird.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie das Google und Co. auf die Reihe bekommen werden.

Andreas Lenz

kommt drauf an wie intelligent die Tweet-Integration bei Google wird. Spam wird z.B. selten Referenziert bzw. geretweetet oder? ;)

FrontEnds

Twitter ist leider sehr spamlastig - ob das die Qualität der Tweets erhöht oder ob es für die Spammer eine Möglichkeit darstellt in den Suchergebnissen weiter oben aufzutachen, bleibt abzuwarten.

Paul

Ich hab mir Twitter zwei Monate lang angeschaut und ich hab nichts gefunden woran ich festhalten würde. In meinen Augen hat dieser Dienst keine Daseinsberechtigung. Ich hab t3n in meinem Feedreder und bin damit wesentlich schneller und effektiver unterwegs.

Andreas Lenz

Da hab ich nur drauf gewartet. Lustig finde ich zu beobachten, was die ganzen SEO machen die beschlossen hatten, dass Twitter keinen Sinn macht und sich bisher nicht damit beschäftigt hatten. Hier bei t3n kommt schon heute extrem viel Traffic über Twitter. Wie das wohl wird, wenn die Tweets in den SERPS oben stehen...

Trendschau

Sehr spannend, ich habe auch vor einiger Zeit überlegt, was das Aufkommen von Empfehlermodellen wie Twitter und Co. für das Verhältnis von Content und SEO bedeutet. Ich weiß nicht mehr, welche SEO-Größe vor kurzem gesagt hatte, dass Traffic ohne guten Content und mit gutem SEO eher zu erreichen sei, als umgekehrt, womit er im Prinzip wohl recht haben dürfte. Sieht man sich aber die Bedeutung von Twitter & Co für die Traffic-Verteilung an, mag sich hier vielleicht sogar das Ende der Dominanz von SEO-Techniken ankündigen, oder geht man da zu weit?

Alex Stengelin

Ich halte die Echtzeitsuche auch für enorm vielversprechend. Sicherlich ist 90 % der Tweets für Google als auch für Bing uninteressant, aber die verbleibenden 10 % könnten durch Hashtags und Links ganz neue Möglichkeiten der Bewertung bedeuten.

Interessant ist aber nicht nur die Echtzeit. Wenn die Twitterdaten langfristig gespeichert sind, lassen sich auch ganz andere Tendenzen und Entwicklungen erkennen. Trendy-Topics sind für reaktive Geschichten spannend, der konstante, gesammelte, sortierte Strom des Gezwitschers aber noch viel spannender!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst