News

Super Mario Run ist jetzt auch für Android verfügbar

(Bild: Androidpolice)

Wenn du gerade Mittagspause hast oder dir die Zeit nach Feierabend vertreiben willst, kommt folgende Info genau richtig: Super Mario Run ist jetzt auch für dein Android-Smartphone verfügbar. 

Am späten Mittwochabend stellte Nintendo einen Tag früher als erwartet das Spiel in den Google-Play-Store. Wie in der Klassiker-Version läuft Mario hierbei nach rechts, um seine Prinzessin zu retten und fiese Gegner zu besiegen – springen lässt du ihn, indem du dein Display antippst. Je länger du das Display berührst, umso höher springt er.

Drei Level testen, danach muss gezahlt werden

Allerdings funktioniert der Spaß nur online: Solltest du im Flugzeug sitzen oder generell keinen Empfang haben, ist es bisher nicht möglich, weiterzuspielen. Die konstante Internetverbindung bleibt erforderlich. Für viele User einer der größten Kritikpunkte. Außerdem lässt sich das Spiel zwar die ersten drei Level lang kostenlos spielen, muss im Anschluss daran aber bezahlt werden. Die Freischaltung aller weiteren Level kostet zehn Euro.

Apple hatte schon vorgelegt und Super Mario Run Ende 2016 für iPhone-Nutzer präsentiert. Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto war sichtlich aufgeregt: Zuvor hatte es noch kein Jump’n’Run-Spiel für das Smartphone gegeben. Nintendo erhofft sich, mit der Android-Version erheblich mehr Umsatz machen zu können, da das Android-Betriebssystem auf knapp 80 Prozent der Smartphones läuft. Bisher lesen sich die Bewertungen im Google-Play-Store positiv – abgesehen von den üblichen Kommentaren, die sich über den Preis der Vollversion beschweren.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Zahlen bei der Android-Version entwickeln: In Apples Appl-Store kauften laut Spiegel Online lediglich fünf Prozent die Vollversion.

(Bild: Androidpolice)

1 von 3

Ebenfalls spannend: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung