Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Super Mario Run: Nintendo gibt Preise für ihr erstes eigenes iPhone-Game bekannt

(Screenshot: Nintendo)

Mit Super Mario Run kommt der Kult-Klempner ab dem 15. Dezember erstmals auf das iPhone. Jetzt hat Nintendo auch den Preis für das Spiel bekanntgegeben.

Am 15. Dezember 2016 ist es so weit. Der wohl bekannteste Klempner der Videospielgeschichte wird erstmals auch auf dem iPhone unterwegs sein. Das iOS-Game namens „Super Mario Run” sollen Spieler zwar kostenlos herunterladen können – wer alle Level und Funktionen freischalten will, muss allerdings dafür bezahlen. Wie Nintendo jetzt bekanntgegeben hat, kostet euch die Vollversion des Jump-&-Run-Spiels 9,99 Euro. Das ist für ein Smartphone-Spiel zwar relativ viel, dafür sollen anschließend aber keine weiteren Kosten mehr dazukommen.

Nintendo-Aktie geht steil, nachdem Super Mario Run auf der Apple-Keynote angekündigt wird

Das Spiel hatte Apple am 7. September gemeinsam mit dem iPhone 7, das iPhone 7 Plus und der Apple Watch Series 2 vorgestellt. Mit Super Mario Run durfte Nintendo das erste hauseigene Mobile-Game vorstellen.

Super Mario Run: Der springende Klempner soll jetzt auch das iPhone erobern. (Screenshot: Nintendo)
Super Mario Run: Der springende Klempner soll jetzt auch das iPhone erobern. (Screenshot: Nintendo)

Super Mario Run: Das erwartet die iPhone-Zocker im Dezember

Im Gegensatz zu den klassischen Mario-Spielen wird der titelgebende Held bei Super Mario Run vollautomatisch durch die Level rennen. Als Spieler müsst ihr lediglich auf den Bildschirm drücken, wenn Mario springen soll. Auf diese Art und Weise kann das Spiel einhändig gespielt werden. Damit das Ganze nicht zu eintönig wird, sollen im Verlauf beispielsweise Elemente auftauchen, mit denen die Richtung umgekehrt wird, in die Mario gerade flitzt.

Neben dem Ein-Spieler-Modus gibt es darüber hinaus noch den sogenannten „Battle Mode“. Hier könnt ihr gegen andere Spieler antreten. Ziel in diesem Modus ist es, länger durchzuhalten als der Gegner. Zur Motivation wird euch dabei eine halbtransparente Version eures Gegners angezeigt, damit ihr seht, wie weit er gekommen ist.

Nintendo-Aktionäre können sich freuen

Die Nintendo-Aktie reagierte damals zu Handelsbeginn mit eine Aufschlag um 18 Prozent. Schon nach der Veröffentlichung von Pokémon Go im Juli 2016 war der Börsenkurs von Nintendo kurzzeitig massiv angestiegen. Allerdings gehört dem japanischen Videospielkonzern nur etwa ein Drittel der Pokémon Company, die wiederum die Rechte am Monster-Franchise besitzt.

Super Mario hingegen gehört zu 100 Prozent dem Nintendo-Konzern. Auch wenn das neue Spiel von der japanischen Spieleschmiede Dena Co. entwickelt wurde, dürfte Nintendo an Super Mario Run deutlich mehr verdienen, als mit Pokémon Go. Zumindest die Anleger scheinen auf einen ähnlichen Hype zu hoffen. Ob sie damit recht haben, werden wir allerdings frühestens gegen Ende des Jahres wissen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.