Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Blockchain 2.0: Wie Synereo das Web dezentralisieren will

(Grafik: Synereo)

Mit seiner Blockchain-basierten Technologie will das israelische Startup Synereo das Internet nachhaltig verändern. Auch aus dem Silicon Valley konnten sich die Macher bereits Unterstützung sichern.

Synereo: Vom Blockchain 2.0 zu einer dezentralen Facebook-Alternative

Wird das Internet der Zukunft ohne zentralistische Anbieter auskommen und sich ein gänzlich dezentrales Ökosystem durchsetzen? Geht es nach den Machern von Synereo, dann wird genau das passieren. Das Startup aus Tel Aviv arbeitet dazu an der entsprechenden Technologie. Die Basis bildet, wie bei vielen Projekten dieser Art, eine überarbeitete Variante des Blockchains, den die Macher selbstbewusst als Blockchain 2.0 bezeichnen. Der wurde von Grund auf neu entwickelt und soll nicht nur sicher, sondern vor allem auch schnell sein.

Synereo: So funktioniert die Technik des israelischen Startups. (Grafik: Synereo)
Synereo: So funktioniert die Technik des israelischen Startups. (Grafik: Synereo)

Dazu gibt es mit Rholang eine Sprache zur Entwicklung smarter Verträge. Auf deren Basis wiederum sollen sich auch komplexe DApps, also dezentrale Internet-Anwendungen erstellen lassen. Bei der Entwicklung der Sprache verfolgt Synereo einen mathematisch strengen Ansatz, um die Fehler zu vermeiden, die beim Ethereum-Projekt gemacht wurden.

Mit Special-K gibt es außerdem eine Speicherlösung auf Basis der Blockchain-2.0-Technologie. Wird eine Datei auf die Synereo-Plattform hochgeladen, wird sie in mehrere verschlüsselte Teile zerstückelt und auf verschiedene Netzwerkknoten verteilt. Nur wer vom Besitzer Zugriff auf die jeweilige Datei erhalten hat, kann sie als Ganzes abrufen.

Synereo: Special-K ist eine dezentrale Speicherlösung. (Grafik: Synereo)
Synereo: Special-K ist eine dezentrale Speicherlösung. (Grafik: Synereo)

Als erste Anwendung für das System hat Synereo ein dezentrales Social-Network geschaffen. Das befindet sich derzeit in einer Alpha-Version und soll zeigen, welche Arten von komplexen Internet-Anwendungen in Form dezentraler Apps mit Synereo möglich sind.

Synereo: Reges Interesse an der dezentralen Plattform

Um die Entwicklung von entsprechenden Anwendungen voranzutreiben, hat Synereo eine Partnerschaft mit der NFX Guild bekanntgegeben. Dabei handelt es sich um eine Art mentorenbasierten Startup-Accelerator aus dem Silicon Valley. Gemeinsam wollen beide einen Synereo-Hackathon veranstalten. Die Gewinner des Wettbewerbs sollen wiederum durch NFX finanziert werden.

Außerdem läuft derzeit eine Fundraising-Kampagne, bei der die Teilnehmer Token für die zugrundeliegende Kryptowährung erhalten. Diese Kampagne läuft noch bis zum 9. Oktober 2016. Zum jetzigen Zeitpunkt konnte Synereo fast vier Millionen US-Dollar damit einnehmen. Ausgehend vom derzeitigen Erfolg könnte Synereo daher einer der vielversprechendsten Player im Bereich der dezentralen Plattformen werden.

Ebenfalls interessant: Wie Blockchain und Elektromobilität zusammenwachsen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst