Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

t3n-Linktipps: OpenLeaks online, Honeycomb-Highlights, Alerts für Fanpages, Datenverkehr, Augmented Reality

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Die WikiLeaks-Alternative OpenLeaks ist früher als geplant online, Highlights von Android 3.0 Honeycomb, Alerts für Admins von Facebook-Fanpages, der Internetverkehr wächst enorm und Beispiele für Augmented Reality.

WikiLeaks-Alternative OpenLeaks ist online

Mit OpenLeaks will der deutsche WikiLeaks-Aussteiger Daniel Domscheit-Berg eine Alternative zu dem weltweit bekannten Enthüllungsportal liefern. Nun wurde die Seite vorzeitig enthüllt, weil cryptome.org die Inhalte entdeckt und veröffentlicht hatte. Aktiv ist OpenLeaks aber noch nicht. Hier erklärt OpenLeaks das Konzept hinter der Plattform.

Wer mehr über OpenLeaks und WikiLeaks erfahren möchte, findet bei uns zahlreiche Artikel dazu:

Highlights von Android 3.0 Honeycomb

In Texten und Bildern zeigen die Android-Macher, was Nutzer und Entwickler mit Android 3.0 Honeycomb erwartet, das speziell auf Tablets zugeschnitten ist. Siehe dazu: Android 3.0 Platform Preview and Updated SDK Tools und Android 3.0 Platform Highlights.

Mehr über Android 3.0 Honeycomb bei t3n.de:

HyperAlerts: Alerts für Admins von Facebook-Fanpages

Bislang fehlt bei Facebook-Fanpages jede Benachrichtigung über neue Kommentare und Postings von Nutzern. Verstehen kann man das kaum, weil es so naheliegend und wichtig ist. Die Seite HyperAlerts will hier Abhilfe schaffen. Das verkürzt dann die Wartezeit, bis ähnliche Features auch offiziell von Facebook kommen. Dass da was im Busch ist, war ja Mitte Dezember durch ein Versehen bei Facebook bereits bekannt geworden.

Internet-Verkehr wächst bis 2015 um den Faktor 20

Der Internetknoten DE-CIX in Frankfurt am Main kann mal wieder mit Superlativen aufwarten. Der Datenverkehr dort wächst jedenfalls enorm. Lag der Internetverkehr im Januar 2010 noch bei circa 700 Gigabit/s so werden inzwischen zu Spitzenzeiten schon bis zu 1,4 Terabit/s vermittelt. Aufgrund dieses Wachstums erwartet man hier bis Ende 2015 ein 20-fach höheres Datenaufkommen als heute. Ein Grund: HDTV-Streaming durchs Netz. Schön zu sehen ist die Entwicklung auch in diesen Grafiken. (Quelle: Pressemitteilung)

Beispiele für Augmented Reality

Bei der Augmented Reality vermischen sich wahrgenommene und computergenerierte Wirklichkeit zu einer erweiterten Form. Bei off-the-record gibt es acht Beispiele im Video und viele weitere in den Kommentaren.

Schönen Feierabend!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst