Interview

Jetzt haben Deutschlands CTOs eine eigene Slack-Gruppe

(Foto: OMR)

Einige der führenden Chief Technology Officer (CTO) und Software-Entwickler Deutschlands in einem Netzwerk zu vereinen – das ist das erste Ziel des neu gegründeten Tech-Leaders-Club.

100 hochrangige Mitglieder haben die beiden Initiatoren Johannes Schaback (Visual Meta, gehört zu Axel Springer) und Tobias Schlottke (OMR & Serial-Founder) bereits gewonnen. Im Gespräch mit OMR Daily erklären sie, warum sie Techies dazu animieren wollen, häufiger selbst zu gründen, und was die TLC-Mitglieder in der nicht-öffentlichen Slack-Gruppe des Netzwerks diskutieren.

OMR: Techies und Programmierer gelten ja dem Klischee nach nicht unbedingt als die sozial stärksten Menschen. Ihr wollt jetzt mit dem Tech-Leaders-Club die besten Entwickler Deutschlands, die dazu noch wenig Zeit haben dürften, dazu bewegen, sich regelmäßig zu treffen und untereinander auszutauschen. Um mal beim Klischee zu bleiben: Wie wollt ihr die denn von ihren Bildschirmen weglocken?

Tobias Schlottke: Es stimmt schon, Techies sind ein spezieller Schlag Mensch. Ich war neulich mit Sebastian Betz, dem CTO von About You, zu Mittag essen, und er meinte danach zu mir: „Eigentlich geh ich sonst gar nicht Mittagessen, sondern arbeite durch.“ Das ist ein bisschen symptomatisch: Egal ob man noch selbst codet, oder an der großen Vision arbeitet – als Techie ist man immer ein wenig „im Tunnel“. Wir glauben aber, dass die deutsche Tech-Szene von einer Plattform, über die sie sich austauschen kann, enorm profitieren kann.

Johannes Schaback: Tobias und ich haben uns mal auf einem CTO-Event der Portfolio-Firmen von Axel Springer kennengelernt. Der Austausch dort war extrem wertvoll – nur eben auf das Springer-Universum beschränkt. Wir haben uns deswegen gefragt, ob es so etwas übergreifend gibt, haben aber außer ein paar spezialisierten Meetups in Berlin nichts Entsprechendes gefunden.

Tobias Schlottke: Wir haben deswegen erst einmal eine Slack-Gruppe eingerichtet, in der bereits rund 100 CTOs als Mitglieder unterwegs sind. Das Vorbild dafür sind exklusive Slack-Communitys in der US-Tech- und Venture-Szene. In Deutschland gibt es hier zum Beispiel das Builders-Network, das aber mehr den Fokus auf Startup-Gründer legt. In die US-Gruppen kommt man oft wirklich nur per Einladung hinein; bei uns kann man sich zumindest bewerben. Dass die Kommunikation unter den TLC-Mitgliedern erst einmal digital läuft, kommt vielen Techies vielleicht auch entgegen. Wobei wir auch bald Offline-Events veranstalten wollen, beispielsweise ein Dinner beim OMR-Festival im März, zu dem auch unser Keynote Speaker Nate Silver als Special Guest kommt. Ein vertrauensvoller Austausch klappt ja erst so richtig gut, wenn man mal ein Bier zusammen getrunken hat.

Tobias Schlottke (links) und Johannes Schaback. (Foto: OMR)

OMR: Wer ist denn in der Slack-Gruppe? Nennt doch mal ein paar Namen.

Tobias Schlottke: Schon dabei ist beispielsweise Tom Peruzzi, der CTO der zu Pro Sieben gehörenden Virtual-Minds-Gruppe, der die Technik eines großen Portfolios an Beteiligungen der Gruppe verantwortet. Wir haben Nils Grabbert, den CTO von Enfore, dem neuen Unternehmen von Marco Börries. Dann Christian Rebernik, den ehemaligen CTO von Number 26 und Zanox, Sebastian Betz von About You, Jochen Schlosser von Adform, Aron Spohr von Fashion ID, Dominik Willers von Goodgame Studios, Stefan Schulze von Project-A und Dan Cripe von Bonial/Kaufda. Das sind nur ein paar von vielen guten Namen. Bisher sind wir recht e-Commerce- und Adtech-lastig, freuen uns aber über Mitglieder aus anderen Branchen.

OMR: Was schreiben sich 100 Techies in einer Slack-Gruppe denn so gegenseitig?

Johannes Schaback: Beliebtes Thema sind aktuell immer wieder Bitcoin und ICO (schmunzelt). Das ist aber natürlich nicht unser Hauptfokus. Die zwei wichtigsten Themen sind sicherlich zum einen Recruiting. Das ist für uns alle der größte Painpoint, und über den wird auch am meisten geschrieben. Zum anderen tauschen wir uns über Leadership-Themen aus.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.