Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Social Media: Teenager erreicht man bei WhatsApp, Instagram und Snapchat

Facebook oder gar Twitter, das war einmal: Deutsche Teenager sind derzeit überwiegend bei WhatsApp oder Instagram zu finden. Als Social-Media-Star der Stunde erweist sich Snapchat.

Snapchat als neuer Star am Social-Media-Himmel

Dass Teenager eher WhatsApp als Facebook nutzen, ist ein Trend, der sich seit längerem abzeichnet. Jetzt belegen neue Umfrageergebnisse, wie sehr die etablierten digitalen Medien wie Facebook oder Twitter in der jungen Generation an Boden verloren haben. Als neuer Star am Social-Media-Himmel hat sich dagegen Snapchat erwiesen.

Snapchat wird bei deutschen Teenagern immer beliebter. (Foto: Adam Przezdziek / Flickr Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Eine Umfrage von zehn- bis 19-jährigen Jugendlichen im Youth Insight Panel (YIP) der Jugendzeitschrift Bravo (Bauer) hat ergeben, dass WhatsApp für 91 Prozent der befragten Jugendlichen zu den drei meistgenutzten Social-Media-Apps gehört. Deutlich dahinter, aber jeweils noch unter den Top Drei befinden sich YouTube (56 Prozent) und Instagram (52 Prozent).

Als Überraschung erweist sich Snapchat, das nach 17 Prozent im Vorjahr jetzt 35 Prozent der befragten Teenager zu ihren drei Lieblings-Apps im Social-Media-Bereich zählen. Der Messenger hat mittlerweile sogar Facebook überholt. Der Social-Network-Riese muss sich mit Platz fünf und nur noch 32 Prozent begnügen. Abgeschlagen dahinter finden sich Twitter (zehn Prozent), Skype (acht Prozent) und Google Plus (sechs Prozent).

Snapchat in den USA Nummer eins bei den Teens

Ähnliche Ergebnisse hatte kürzlich eine Untersuchung der US-Investmentbank Piper Jaffray ergeben. Bei den US-amerikanischen Jugendlichen hat Snapchat Instagram als bisherigen Spitzenreiter entthront und ist im Bereich Social Media dort die Nummer eins. Bei US-Teenagern ist Twitter allerdings beliebter als Facebook.

„Bei Mädchen sind die bildlastigen Social Media-Apps wie Snapchat und Instagram besonders beliebt“, heißt es in der entsprechende Mitteilung zu dem Bravo-YIP. 96 Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen übrigens ein Smartphone, wenn man der Umfrage Glauben schenkt. 80 Prozent von ihnen haben bis zu 20 Apps heruntergeladen, eine große Rolle spielen dabei die Social-Media-Apps.

In diesem Zusammenhang interessant: „Coolness-Faktor: Wenn Snapchat die hippe Burgerbude ist, muss Facebook sowas wie McDonalds sein [Kommentar]“.

via meedia.de

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
black93

kleine Korrektur, mein Snapchat ist daniblack.co
Ohne das extra o.

Antworten
black93

Snapchat erlebt einen zweiten Frühling. Sie ist gestartet als App, um Nacktbilder zu verschicken und ist jetzt zur etablierten Business-App geworden.

Wer sich die Entwicklung in Amerika anguckt, wird merken, dass wichtige Namen in der Entrepreneur-Szene Snapchat schon länger als das neue soziale Medium genutzt wird.

AskMeAnythings oder einfache Einblicke in das Leben von erfolgreichen Geschäftsleuten und Unternehmen ist extrem interessant. Ich unterstütze also die Aussage des Artikels: Wer im SocialMedia-Game weiter gewinnen will, muss auf Snapchat sein.

Mein Snapchat, für alle die mal vorbeischauen wollen:
daniblacko.co

Mit besten Grüßen,
Dani
http://black93.com

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.