News

Telekom startet 5G in Hannover und Bremen

(Foto: nitpicker / shutterstock)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

In beiden Großstädten erlaubt die Telekom jetzt die 5G-Nutzung mit einer Datenrate von 1 Gbit/s. Dazu kommt der Ausbau im langsameren 2,1-GHz-Band.

Die Telekom schaltet in Hannover 18 neue 5G Antennen ein. Das gab der Mobilfunkbetreiber am 14. Dezember 2020 bekannt. Diese stehen an sechs Standorten in den Stadtgebieten Calenberger Neustadt, Mitte und Vahrenwald-List und senden über die Frequenz 3,6 GHz.

Auch in Bremen gehen 18 neue 5G-Antennen im Netz der Telekom in den Stadtgebieten Buntentor, Hastedt, Neuenland, Osterholz (2x) und Überseestad online. In Bremen sind bereits seit dem Sommer über 300 Antennen über diese Frequenz on air. In diesem Bereich werden hohe Übertragungsraten von bis zu einem Gbit/s und mehr erreicht.

Die Telekom nutzt zusätzlich das Frequenzband auf 2,1 GHz für ihren 5G-Ausbau. In Bremen sind hier bereits seit dem Sommer über 300 Antennen über diese Frequenz on air. Diese werden nun durch die neuen Highspeed-Antennen ergänzt.

Datenraten von „rund 225 MBit/s möglich“

Mit dem Kauf von Spektrum von Telefónica sieht sich die Telekom sehr gut aufgestellt, betonte Konzernchef Tim Höttges zuvor. Der Konzern hatte im Juni 2020 erklärt, vorzeitig zehn MHz des jetzigen 3G-Spektrums von dem Konkurrenten Telefónica erworben zu haben. Die Telekom erweiterte damit ihren 5G-Ausbau im 2,1-GHz-Band.

Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland, sagte damals, mit 5G N1 seien Datenraten von „rund 225 MBit/s möglich“, was aber weit entfernt von den 5G-Höchstwerten mit einem Gbit/s und mehr ist. Die Telekom nutzt dafür 15 Megahertz (MHz) im 2,1-GHz-Band für LTE und 5G. Davon stammen 5 MHz aus dem bisherigen 3G-Spektrum der Telekom und wurden umgewidmet (Refarming). Alle UMTS-Standorte in Deutschland sollen bis Mitte des Jahres mit 5G aufgerüstet werden.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Autor des Artikels ist Achim Sawall.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder