News

Telekom treibt LTE-Ausbau voran: Bislang über 800 neue Standorte in 2019

Die LTE-Abdeckung im deutschen Telekom-Netz steigt schnell. (Foto: Shutterstock)

Mit über 800 neuen LTE-Standorten im Zeitraum von Januar bis August des Jahres liegt die Deutsche Telekom im selbstgesteckten Zielrahmen und erreicht so eine Netzabdeckung von 97,9 Prozent der deutschen Bevölkerung.

Allein zwischen Juni und August 2019 hat die Telekom nach eigenen Angaben 4.500 LTE-Antennen installiert. Damit entstanden mehr als 200 neue Mobilfunkstandorte, während an mehr als 1.300 Standorten zusätzliche LTE-Antennen verbaut wurden.

Telekom gibt Gas beim LTE-Ausbau

Schwerpunkte beim Bau neuer Standorte waren demnach die Länder Bayern mit 433, Nordrhein-Westfalen mit 214 und Schleswig-Holstein mit 213 Standorten. Laut Telekom haben auch andere Bundesländer vom Ausbauprogramm profitiert. Konkrete Zahlen dazu nennt das Unternehmen nicht.

Das Ziel, bis Ende des Jahres eine Abdeckung von 98 Prozent zu erreichen, erscheint mit den bereits seit Ende August erreichten 97,9 Prozent durchaus realistisch. Bis Ende 2021 will der Provider 99 Prozent aller Haushalte mit LTE versorgen. Dazu werden rund 36.000 Standorte erforderlich sein. Aktuell bewegt sich die Telekom auf 30.000 Standorte zu.

5G ist mittelfristig die interessantere Technologie

Mehr als LTE dürfte zukünftig allerdings das 5G-Netz interessieren. Auch hier sei die Telekom bereits gut aufgestellt, meint Technologie-Chef Walter Goldenits: „Dreiviertel unserer knapp 30.000 Standorte sind 5G-Ready. Wir haben also eine hervorragende Ausgangsposition für einen erfolgreichen 5G-Rollout.“

Über die Netzausbau-Kartendarstellung auf der Website der Deutsche Telekom können Kunden prüfen, welche Funktechnologie an ihrem Aufenthaltsort verfügbar ist. Hier zeigt sich für 5G derzeit noch ein Bild mit mehr Lücken als Flächen. Lediglich in Berlin, Bonn, Darmstadt, Köln und München steht das schnellste Funknetz zur Verfügung. Hamburg und Leipzig sollen in Kürze folgen.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung