News

Terminprobleme: Der Google-Kalender ist weltweit down

Google Kalender fürs Web. (Foto: Google)

Eine nicht näher bekannte Störung hat den Google-Kalender weltweit lahmgelegt – auch für Geschäftskunden, die ihre Termine über die G-Suite koordinieren. Google arbeitet an einer Lösung.

Wer seine Termine ausschließlich über den Google-Kalender koordiniert, könnte derzeit Probleme haben. Denn das Tool ist von einem weltweiten Ausfall betroffen. Nutzer können derzeit nicht oder nur eingeschränkt über die Calendar-App auf ihren persönlichen Terminplan zugreifen. Auch viele Unternehmen und Geschäftskunden, die über Googles G-Suite auf ihre Kalender zugreifen wollen, erhalten eine Fehlermeldung.

Google-Kalender down – Problemlösung in Arbeit

Laut Status-Dashboard hat Google am Dienstagnachmittag von den Problemen mit dem Google-Kalender erfahren und arbeitet an einer Lösung. Um welches Problem es sich konkret handelt, hat Google nicht bekannt gegeben. Bisher heißt es, dass betroffene Nutzer nicht auf den Kalender zugreifen können und dass das Problem die Mehrheit der Nutzer von Google-Kalender betrifft. Am frühen Dienstagabend hat Google eine Lösung des Problems für 19:40 Uhr in Aussicht gestellt, vorsichtshalber aber gleich erwähnt, dass der Zeitrahmen sich noch ändern könne.

Bis das Problem gelöst ist, gibt es eine vergleichsweise einfache Möglichkeit, trotzdem auf den Google-Kalender zuzugreifen. Laut CNBC soll das bei einer Reihe von Nutzern funktioniert haben. Web-Nutzer sollen sich demnach einfach die App aus Apples App-Store (iOS) oder dem Play-Store von Google (Android) herunterladen, installieren und sich anmelden. Dort stünden ihnen dann ihre Termine zur Verfügung.

Schon Anfang dieses Monats hatte eine großflächige Cloud-Störung zahlreiche Google-Dienste wie Gmail, Google Drive und Youtube lahmgelegt. Betroffen von den mehrstündigen Ausfällen waren auch Drittanbieter-Dienste wie Snapchat, Uber, Vimeo, Discord oder Shopify, die ihre Services über die Google-Cloud abwickeln.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Google Kalender

Ich hoffe, die bekommen das bald wieder hin. Wenn du mehr zu dem Thema Google Kalender lesen möchtest, empfehle ich diesen Artikel: bit.ly/google-kalender-bit :-)

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung