News

Tesla Model 3 und Audi E-Tron: Bestnoten für E-Auto-Rivalen bei IIHF-Crashtests

Tesla Model 3 nach dem Crashtest. (Foto: IIHS)

Tesla Model 3 und Audi E-Tron gehören zu den sichersten Autos, die derzeit auf der Straße unterwegs sind. Die beiden Rivalen erhielten Top-Noten in Crashtests des IIHS.

Die beiden konkurrierenden Elektroautos Tesla Model 3 und Audi E-Tron haben bei Crashtests des Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) jeweils die Bestnote „Top Safety Pick +“. Diese Bewertung erhielt darüber hinaus der Hyundai Nexo, ein Brennstoffzellen-Auto. Für Teslas Model 3 war die Top-Note bei der IIHS eine Premiere, hieß es beim IIHS. Zuvor hatten Fahrzeuge des US-amerikanischen E-Auto-Pioniers schon bei anderen Crashtests, etwa von Euro NCAP oder der US-Verkehrsbehörde NHTSA Bestnoten erhalten.

Model 3: Elektroautos sichere Verbrenner-Alternative

Elektroautos seien heute ebenso sicher, wenn nicht sogar sicherer als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, sagte IIHS-Chefforscher David Zuby. Niemand brauche auf Sicherheit zu verzichten, wenn er beim Autokauf auf einen möglichst kleinen CO2-Ausstoß achte, so Zuby. Auf die Aussage, dass Elektroautos aufgrund ihres Designs grundsätzlich sicherer als Verbrenner seien, wollte sich Zuby aber nicht festlegen lassen. Der kleinere Motor und die höhere Flexibilität beim Verbauen der Batterien seien zumindest gute Voraussetzungen für höhere Sicherheit, wie es bei CNBC heißt.

In den aktuellen Crashtests hat das Model 3 laut IIHF jedenfalls in allen Tests gute Noten bekommen. Sehr gut bewertet wurde das serienmäßig integrierte Notbremssystem. Zudem bewährte sich das Auto auch bei den herausforderndsten Tests. Auch die Gurte und Airbags lieferten eine gute Performance ab. Nicht ganz zur Bestwertung reichte es dagegen für den ebenfalls getesteten Chevrolet Bolt. Dafür machte das IIHF vor allem die Scheinwerfer verantwortlich, die nicht den strengen Sicherheitsstandards entsprachen.

Model 3 und E-Tron als erste E-Autos 2019 mit IIHF-Bestnote

Tesla Model 3 und Audi E-Tron sind überhaupt die ersten Elektroautos, die in diesem Jahr die Bestnote des IIHF erhalten haben. Der Hyundai Nexo ist dagegen das erste Brennstoffzellen-Auto mit der höchsten Bewertung. Allerdings sind davon auch noch nicht allzu viele auf dem Markt. In Kalifornien etwa sind erst drei Modelle erhältlich. Und das, obwohl der US-Bundesstaat zuletzt die Werbetrommel für die Technologie gerührt und ein Netzwerk mit entsprechenden Nachfüllstationen aufgebaut hat.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung