Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Tesla Model 3: Elon Musk veröffentlicht erste Fotos vom finalen Modell

Tesla Model 3 SN1. (Foto: Elon Musk)

Anfang der Woche hatte Elon Musk den Produktionsstart des Tesla Model 3 angekündigt. Am Sonntag hat der Tesla-Chef erste Fotos des fertigen Modells veröffentlicht – und verraten, wer es erhalten wird.

Tesla Model 3: Das erste Modell geht an Musk selbst

Am vergangenen Montag twitterte Musk, das Model 3 erfülle alle rechtlichen Anforderungen, um in Produktion zu gehen – das erste Serien-Fahrzeug (SN1) solle am Freitag gefertigt werden. Am Samstag, zwei Wochen früher als erwartet, hat er schließlich die ersten Fotos des ersten vom Band gelaufenen Elektroautos für den Massenmarkt veröffentlicht.

Das ist das Tesla Model 3 SN1. (Foto: Elon Musk)

Der glückliche Besitzer des Tesla Model 3 mit der Seriennummer 1 ist laut Musk Tesla-Investor und -Vorstandsmitglied Ira Ehrenpreis. Er hatte als erster den vollen Anzahlungsbetrag für den Milltelklasse-Stromer überwiesen. Ehrenpreis überließ seine Reservierung als Geschenk zum 46. Geburtstag allerdings dem Tesla-Chef, der sich auf Twitter brav dafür bedankte. Ehrenpreis entgegnete: „Du verdienst es! Viel Liebe und Respekt für alles, was du für TeslaMotors, erneuerbare Energie und unseren Planten tust.“

Weitere 30 Tesla Model 3 bis Ende Juli

Dem Tesla-Chef zufolge sollen bis Ende Juli 30 weitere Kunden ihr Model 3 in Empfang nehmen können. Die Produktion wird laut Musk in den nächsten Monaten kontinuierlich ausgebaut: Im August sollen nach Plan 100 und im September 1.500 Autos das Werk verlassen. Bis Dezember sollen 20.000 Model 3 produziert werden. 2018 soll die Produktion auf insgesamt 500.000 Fahrzeuge hochgefahren werden.

Zur Optimierung der Produktion wird das Model 3 zu Beginn mit stark beschnittenen Konfigurations-Optionen angeboten – Kunden müssen sich aus einer von weniger als 100 Optionen entscheiden. Musk entschied sich bei seinem Model 3 für eine schwarze Lackierung und 19-Zoll-Felgen.

Das 15-Zoll-Display soll die zentrale Anlaufstelle für alle Informationen im Tesla Model 3 sein. (GIF: The Verge)

Trotz der Fertigstellung des ersten Model 3 hat Musk noch keine offiziellen Fotos vom finalen Design des Innenraums veröffentlicht. Es ist lediglich bekannt, dass sich das Fahrzeug von innen „wie ein Raumschiff“ anfühlen und ein mittig angebrachtes 15-Zoll-Display als zentrale Anlaufstelle für alle Informationen besitzen soll. Auf ein Head-up-Display wurde verzichtet. Laut Musk ist der Mittelklassestromer mit Fokus auf autonomes Fahren entwickelt worden.

Tesla Model 3: Die Konfigurationsoptionen im Überblick
Tesla Model S vs. Tesla Model 3 – das teurere Modell bietet kostenloses Aufladen per Supercharger und mehr Platz. (Screenshot: Tesla/t3n.de)

1 von 5

Weiterführende Artikel: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst