News

Tesla Semi: Elon Musks Elektro-LKW kommt etwas später

Tesla. (Foto: dpa)

Tesla-Chef Elon Musk hat die Vorstellung des Elektro-Trucks verschoben. Der von ihm als „Biest“ bezeichnete „Tesla Semi“ werde etwa vier Wochen später als geplant enthüllt.

Tesla Semi: Elektro-LKW sollte anfänglich im September gezeigt werden

Im April twitterte Musk noch, der Semi-Truck solle im September erstmals gezeigt werden – offenbar ist Tesla doch nicht rechtzeitig fertig, um das Ungetüm der Welt zu zeigen. Am Donnerstagmorgen schrieb Musk auf Twitter, die Enthüllung und die erste Testfahrt werden vorläufig auf den 26. Oktober verschoben. Er fügte an, der Truck sei ein Biest und „irreal“.


Musks älteren Aussagen zufolge komme der elektrische Sattelschlepper, der sich „wie ein Sportwagen“ fahren lasse, außerordentlich gut bei den Interessenten an, die bereits einen ersten Blick auf das Fahrzeug werfen konnten. Es würden lediglich Fragen wie „Wie viele können wir kaufen und wie schnell sind sie erhältlich?“ kommen.

Tesla Semi: Angeblich nur Reichweite von 300 bis 500 Kilometern

Der Tesla-Semi-Truck soll Ende Oktober enthüllt werden. (Bild: Tesla)

Wenngleich es sich um ein „Biest“ handeln soll, scheint die Reichweite des LKW noch nicht für lange Strecken quer durch die USA ausgelegt zu sein. Zumindest berichtete Reuters im August, dass Teslas LKW auf Strecken von bis zu knapp 500 Kilometern ausgerichtet sein soll. Klassische Diesel-Trucks könnten locker über 1.000 Kilometer mit einer Tankfüllung erreichen. Ob der Bericht von Reuters korrekt ist, wird sich Ende Oktober zeigen.

Ein erstes Teaserbild des Semi ist im Mai veröffentlicht worden. Darauf ist das Fahrzeug nur schemenhaft zu sehen. Die auf dem Bild fehlenden Außenspiegel deuten indes auf ein autonomes Fahrzeug hin. Tesla ist derzeit nicht das einzige Unternehmen, das an autonomen Trucks arbeitet – auch Uber hat entsprechende Pläne angekündigt.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.