News

Tesla: Video zeigt, wie sich das Elektroauto selbstständig durch den Verkehr bewegt

(Foto: Shutterstock)

Ein neues PR-Video zeigt, wie sich ein Tesla vollständig autonom durch den Straßenverkehr bewegt.

Video: Tesla zeigt Fortschritte beim autonomen Fahren

Dank des sogenannten Autopiloten können die Elektroautos von Tesla schon jetzt unter bestimmten Bedingungen die Kontrolle des Fahrzeugs übernehmen. Dass es von diesem Fahrassistenzsystem aber noch ein weiter Weg zu einem vollständig autonom agierenden Fahrzeug ist, zeigten nicht zuletzt tödlich. Vermutlich hat Tesla deswegen ein neues PR-Video veröffentlicht, das zeigt, wie gut sich die aktuelle Software ganz ohne menschliches Einwirken im Straßenverkehr zeigt.

https://vimeo.com/192179727

Das Zeitraffer-Video ist besonders spannend, weil man die Fahrt nicht nur aus der Perspektive des Fahrers genießen kann, sondern am rechten Bildrand auch zu sehen bekommt, wie die zugrundeliegende Software anhand von Kameras und Sensoren ihre Umwelt wahrnimmt. Der Fahrer sitzt laut Tesla nur aus rechtlichen Gründen im Auto. Am Ende des Clips sieht man allerdings, wie die Elektrolimousine einparkt, nachdem der Fahrer schon ausgestiegen ist.

Tesla: Bis zum vollständig autonomen Fahrzeug dürfte es noch dauern

Auch wenn Tesla die dafür notwendige Software immer weiter verbessert, dürfte es noch eine ganze Weile dauern, bis vollständig autonome Fahrzeuge auf unseren Straßen unterwegs sind. Zumal es deutlich weniger überschaubare Strecken gibt, als die im Video gezeigte. Außerdem fehlt es bislang noch an den notwendigen rechtlichen Regelungen.

Autopilot von Tesla: Das Update auf Version 8.0 soll für mehr Sicherheit sorgen. (Screenshot: Tesla)

In Deutschland befasst sich seit September 2016 eine Ethikkommission unter der Leitung des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Udo di Fabio damit, entsprechende Regeln aufzustellen. Letztlich muss nicht nur die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer gesichert werden, sondern es muss auch klare Regeln darüber geben, wer im Schadensfall zur Verantwortung gezogen wird. Bis es hier eindeutige Vorgaben gibt, haben Tesla und der Rest der Automobilindustrie noch etwas Zeit, an ihren autonomen Fahrzeugen zu arbeiten.

Ebenfalls interessant: Autonomes Fahren: Die Assistenz-Systeme von Tesla und BMW im t3n-Test.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Markus
Markus

Sorry..geht wahrscheinlich nur mir so, aber wäre das eine Führerscheinprüfung, der Kandidat wäre durchgefallen. Und „Verkehr“ ist etwas abgehoben. Nun stelle ich mir einen Verkehr vor, wie er sich täglich für Pendler präsentiert und da gehen die vielen Bremsungen zwischendurch nicht wirklich.

Antworten
Carsten
Carsten

Parallel zu diesem kurzen Trip unter Tageslichtbedingungen fehlen u. a. die Testvarianten:
– Fahren bei Nebel mit Sicht unter 20 m
– Fahren bei strömendem Regen
– Fahren bei Schneefall
und…
– die o. g. Varianten jeweils bei Nacht und in den Dämmerungsphasen

Antworten
Seb

Das Auto macht einen vollen Stopp nur weil rechts neben der Straße zwei Leute laufen? Oha, da möchte ich nicht hinterher fahren.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.