Digitale Wirtschaft

Weihnachtsgrüße aus Liverpool: The Beatles sind ab sofort auf Spotify, Apple Music & Co.

The Beatles auf Spotify & Co. (Grafik: Anita Ponne / Shutterstock.com)

Es hat lange gedauert, aber ab heute finden sich die Lieder der Beatles bei allen großen Musik-Streaming-Diensten. Fans der Band können ihre Songs jetzt auf Spotify, Apple Music, Deezer, Google Play Music und fünf weiteren Diensten abrufen.

The Beatles: Die Songs der Pilzköpfe landen auf allen großen Musik-Streaming-Diensten

Pünktlich zu Weihnachten könnt ihr die Lieder der Beatles erstmals auch über einen der großen Musik-Streaming-Dienste abrufen. Zuvor waren die Songs nur auf physischen Tonträger oder als bezahlte Musik-Downloads verfügbar. Als die Musik der legendären Band aus Liverpool 2010 erstmals als digitaler Download zur Verfügung stand, gab es die Lieder exklusiv auf iTunes. Bei der Veröffentlichung der Songs als Stream verzichtet das Plattenlabel der Band allerdings auf einen solchen Exklusiv-Deal.

The Beatles: Die Musik der Band findet ihr ab sofort auf allen großen Musik-Streaming-Diensten. (Screenshot: thebeatles.com)

The Beatles: Die Musik der Band findet ihr ab sofort auf allen großen Musik-Streaming-Diensten. (Screenshot: thebeatles.com)

Die Songs sind ab sofort auf Spotify, Apple Music, Deezer, Google Play Music, Amazon Prime Music, Napster, Tidal, Microsoft Groove und Slacker Radio verfügbar. Übrigens könnt ihr die Lieder im Falle von Spotify auch ohne bezahlten Premium-Account anhören. Dann müsst ihr aber wie gewohnt mit Werbung rechnen.

The Beatles: Die kommerziell wohl erfolgreichste Band der Musikgeschichte

Mehr als 600 Millionen Tonträger mit Musik der Beatles sollen bislang verkauft worden sein. Keine andere Band dürfte kommerziell so erfolgreich gewesen sein wie die vier Musiker aus Großbritannien, die bis zur Auflösung der Band im Jahr 1970 auf der ganzen Welt Chart-Erfolge landeten.

Wer jetzt nach einem passenden Anbieter sucht, um die Musik der Beatles zu hören, der sollte einen Blick auf unseren Artikel „Apple Music und andere Spotify-Alternativen: 16 Musik-Streaming-Dienste im Vergleich“ werfen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Basti

Sehr cool, das wurde aber auch Zeit :-))

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.