Ratgeber

Threema auf dem PC oder Mac nutzen – so geht’s

(Foto: Burdun Iliya / Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Auf der Suche nach Alternativen zum umstrittenen Messenger Whatsapp, steigen viele Nutzer auf Threema um. Die Open-Source-App bietet dabei auch eine Desktop-Version an.

Telegram und Whatsapp sind bei weitem nicht die einzigen Messenger, die ihren beliebten Nachrichten-Apps auch eine Web-Version verpasst haben. Auch Threema bietet eine Online-Variante an, die sich mit der App-Version synchronisiert und auf den gleichen Sicherheitsstandard setzt. Threema Web stellt eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte Verbindung zwischen Smartphone und Browser her. So können neben Textnachrichten auch Bilder, Videos und Dateien jeglicher Art per Drag and Drop vom Desktop in den Chatverlauf importiert werden.

So funktioniert Threema online

Als allererstes sollte der Nutzer sicherstellen, dass die aktuellste Version von Threema auf dem Smartphone verwendet wird, egal, ob für Android oder iOS. Ist die App aktualisiert kann ganz einfach mit dem Computer oder Mac die Seite web.threema.ch aufgerufen werden. Dort erscheint dann ein nicht zu übersehender QR-Code. Um den Code zu scannen, muss auf dem Smartphone der Punkt „Threema Web“ ausgewählt werden. Bei Android funktioniert das über das Hauptmenü, bei iOS über die Einstellungen. Nachdem das Scannen des QR-Codes erfolgreich war, kann ein sogenanntes Sitzungspasswort eingerichtet werden, damit der Code nicht bei jeder Benutzung erneut gescannt werden muss.

So sieht die Startseite von Threema Web aus. (Screenshot: Threema/t3n)

Wichtig ist dabei zu beachten, dass nicht alle Browser gleichermaßen unterstützt werden.Wer Threema auf einem Android-Smartphone nutzt, kann die Webversion in den Browsern von Chromium, Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge und Opera nutzen. Wer ein iPhone besitzt, kann neben Chromium, Google Chrome und Mozilla Firefox auch noch auf Apples Safari zugreifen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Personen die zum Beispiel ein Macbook besitzen und dort nur den Safari-Browser nutzen, aber Threema auf einem Android-Gerät installiert haben, einen anderen Browser benötigen oder Threemas Webversion nicht nutzen können.

Zum Weiterlesen:

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
SE
SE

Der Titel „Threema auf dem PC oder Mac nutzen – so geht’s“ ist (mal wieder) vollkommen irreführend, denn Threema kann im Web, also im Browser, aber nicht als eigenständige App unter Mac OS oder WIn, verwendet werden.

Antworten
Dieter Petereit

Und deshalb kann man sie auf dem PC oder Mac nicht nutzen – oder was willst du damit sagen?

Antworten
Lennart
Lennart

Man kann Threema auch als PWA installieren!

Antworten
Henri
Henri

Und immer muss mein Handy eingeschaltet sein und eine aktive Internetverbindung haben… da steige ich lieber gleich auf Matrix um: dezentral, ende-zu-ende-verschlüsselt, und ich kann so viele unabhängige Sitzungen/Geräte nutzen wie ich möchte :-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder