Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Diese Thunderbolt-3-Festplatte ist rasend schnell – und sauteuer

(Bild: Akitio)

Trotz des Siegeszugs von USB-C bleibt Thunderbolt in punkto Geschwindigkeit unerreicht. Akitio hat mit der Thunder3-PCIe-SSD jetzt eine externe Thunderbolt-3-Festplatte vorgestellt, die bis zu 2,5 Gigabyte pro Sekunde schaffen soll. Das hat seinen Preis.

Leistungsstarke Thunderbolt-3-Festplatte von Akitio

USB 3.1 und die neuen USB-Typ-C-Stecker mögen für hohe Datenraten und leichtere Verbindungsmöglichkeiten sorgen, in puncto Geschwindigkeit kommen sie aber an Thunderbolt 3 nicht heran. Der aktuelle Standard soll einen Top-Speed von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde liefern – meint zumindest der kalifornische Hersteller Akitio, der mit der Thunder3-PCIe-SSD jetzt eine leistungsstarke externe Thunderbolt-3-Festplatte präsentiert.

Die Thunderbolt-3-Festplatte steckt in einem schicken Alu-Gehäuse. (Bild: Akitio)
Die Thunderbolt-3-Festplatte steckt in einem schicken Alu-Gehäuse. (Bild: Akitio)

Die Thunder3 soll maximale Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung von bis zu 2,5 Gigabyte pro Sekunde schaffen und damit bis zu acht Mal schneller sein als herkömmliche externe Festplatten (USB 3.1 Gen 1). Die Festplatte hat zwei Thunderbolt-3-Ports sowie einen DisplayPort, an den auch 4K-Displays angeschlossen werden können. Auch USB 3.1 wird unterstützt. Die Hardware steckt in einem Aluminium-Gehäuse, der Speicherplatz beträgt 1,2 Terabyte.

Thunderbolt-3-Festplatte für Kreative unter Zeitdruck

Als Zielgruppe für die Thunder3-PCIe-SSD hat sich Akitio Kreative ausgeguckt, die darauf angewiesen sind, große Datenmengen in kurzer Zeit zu bewegen. Egal ob für Audiodateien, Fotos oder Videos, dank der Bandbreite von 40 Gigabyte pro Sekunde könne die Produktivität gesteigert werden, erklärt Akitios Marketing-Chef Richard Wright.

Akitio will die Thunder3-PCIe-SSD in den nächsten Wochen auf den Markt bringen. Vorbestellt werden kann sie schon. Als Preis ruft Akitio allerdings satte 1.299 US-Dollar auf.

via www.cnet.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Durchsatz-Maximierung

Das darf man halt nicht mit den Top100-SSDs in der Amazon-Verkaufs-Liste vergleichen sondern mit Intel-SSDs o.ä.

https://www.akitio.com/thunderbolt3-series sieht auch ganz ok aus wer sich das leisten kann. Bei USB-3 hatte Intel anderen das Feld überlassen. Aber dieser Thunderbolt3/USB-Super+Speed(10GBs)3.1-Chips von Intel bringt sie wieder dick ins Spiel.

4k=UHD-1 und 6k(bald hoffentlich auch 8k/UHD-2)-HDR(!)-Produktionen brauchen wohl auch große Datenmengen und dickes Speicherschieben.
Vielleicht hängt man sowas also an die entsprechenden Video-Kameras.

Auch mehrere Full-HD oder 4k-Panorama/360/Aufnahmen machen schnell die Platte voll. Schön ist dann natürlich wenn die Geräte h.265 produzieren und nur halb so viel Platz brauchen wie die alten h.264-Geräte wo die Platte doppelt so schnell voll ist/nur halb so lange vorhält.

Eine ähnliche Meldung ist z.B.
http://www.golem.de/news/lacie-12big-96-externe-tbyte-mit-thunderbolt-3-anschluss-1604-120404.html

Da scheinen im Moment PR-Meldungen oder gleichzeitige Produkt-Ankündigungen zu laufen oder eine Speicher-Messe oder sowas ?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.