Anzeige
Anzeige
News

Tiktok-Trend: Influencer schminken sich verheulte Augen – warum?

Eine gerötete Nase, ein vermeintlicher Tränenfilm unter den Augen – so geht das „Crying makeup“, das derzeit auf Tiktok trendet. Halloween-Make-up, oder ein echter Ausdruck von Weltschmerz?

Von Insa Schniedermeier
2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Zoe Kim Kenealy: „This one is for the unstable girlies”. (Bild: Tiktok / zoekimkenealy)

„This one is for the unstable girlies”, startet das Video der Influencerin Zoe Kim Kenealy und richtet sich somit an die etwas zartbesaiteteren unter uns. „Wenn du nicht in der Stimmung bist, zu weinen, dann kannst du den Look mit Make-up nachschminken“.

Anzeige
Anzeige

Die Influencerin Kenealy meint damit allerdings eher ein solches Weinen, bei dem man Tränen in den Augen hat, kein unkontrolliertes Schluchzen, bei dem einem Rotz aus der Nase läuft. Also eher Hochzeits-Gerührtheit als Herzschmerz-Zusammenbruch.

Sie sagt: „Ihr wisst doch auch, dass wir gut aussehen, wenn wir gerade geweint haben“, so Kenealy. Für die Beschreibung ihres Videos nutzt sie die Hashtags: #cryingmakeup #tearmakeup #cryingeyes.

Anzeige
Anzeige

Die passenden Produkte für den sexy Heullook – ein Rouge für Nase, Wangen und Augen, ein mattes Lipgloss für die Lippen und ein transparentes Gloss für die Tränen – nennt die 26-Jährige in den Kommentaren.

Trend: #cryingmakeup

Kenealys Make-up-Tutorial wurde Mitte Oktober gepostet. Inzwischen hat es 3,6 Millionen Aufrufe und mehr als 500.000 Likes. Der Hashtag #Cryingmakeup verzeichnet Stand 31.10. insgesamt 5,9 Millionen Aufrufe.

Anzeige
Anzeige

In den Kommentaren gehen die Meinungen darüber, ob man wirklich gut aussieht, nachdem man geweint hat, auseinander. „‚Wir sehen gut aus, wenn wir weinen‘ WER IST WIR?”, schreibt Tiktok-Nutzer:in Rockstar and Egg und erhält dafür mehr als 23.000 Likes.

Andere scheinen den Look mehr zu fühlen: „Ich fühle mich so hübsch, nachdem ich geweint habe“, lautet ein Kommentar. „Ich kann nicht sagen, ob es die Wimpern oder die rote Nase sind.“

Anzeige
Anzeige

Ein anderer fragt: „Und wie schaffen wir es auszusehen, als ob wir NICHT weinen?“

Wie ein stummer Schrei

Nutzerin Lilith schreibt: „So schminke ich mich, und die Leute fragen mich immer, ob ich weine oder ob es mir gut geht“. Verständlich, denn Weinen ist ein Signal.

Tränen signalisieren Hilflosigkeit, Schmerz, Angst oder Empathie und sollen ein unterstützendes Verhalten bei Mitmenschen auslösen. Sie sind wie ein stummer Schrei nach Hilfe.

Anzeige
Anzeige

Evolutionär ist es vorteilhaft, dass wir leise weinen können, denn so werden keine Fremde oder Feinde wie mögliche Raubtiere angelockt. Laut Quarks besteht die Hauptfunktion des Weinens darin, soziale Bindungen und gegenseitiges prosoziales Verhalten zu fördern.

Der Make-up-Look ist daher mit Vorsicht zu genießen. Influencerin Kenealy sagt dazu: „Es ist ein Make-up-Look, den ich nicht unbedingt draußen tragen würde. Er ist nicht dazu gedacht, jemanden zu täuschen“.

Generation hoffnungslos

Viele müssen den Look aber gar nicht faken. Laut einer Harvard-Studie aus dem Jahr 2021 fühlt sich jede:r zweite junge Amerikaner:in zwischen 18 und 29 Jahren niedergeschlagen, deprimiert oder hoffnungslos.

Anzeige
Anzeige

Die Covid-bedingte Isolation hätte einen „hohen Tribut“ für die mentale Gesundheit junger Menschen gefordert, so die Autor:innen der Studie. In diesem Jahr dürfte sich die Situation in Anbetracht von Inflation, Klimakrise und Krieg weiter verschlechtert haben.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Community-Richtlinien

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kommentar abgeben

Melde dich an, um Kommentare schreiben und mit anderen Leser:innen und unseren Autor:innen diskutieren zu können.

Anmelden und kommentieren

Du hast noch keinen t3n-Account? Hier registrieren

Anzeige
Anzeige