Infografik

Tipps und Apps zur Optimierung deiner Remote-Arbeit

Remote-Arbeit nimmt zu – und sie benötigt Regeln und Technik. Diese Infografik liefert Tipps.

Remote-Worker müssen ein hohes Maß an Selbstdisziplin aufbringen

Allein im Homeoffice: Mitarbeiter, die nicht vor Ort präsent sind, haben öfter das Gefühl, dass ihr Beitrag nicht gewürdigt wird. Hier müssen Führungskräfte gegensteuern. (Foto: Shutterstock.com)

Allein im Homeoffice: Mitarbeiter, die nicht vor Ort präsent sind, müssen sich noch besser organisieren. (Foto: Shutterstock.com)

Technologische Errungenschaften wie das High-Speed-Internet haben es ermöglicht, dass einige Menschen ihr Tagwerk von überall aus erledigen können. Egal ob von einer Reise in San Francisco, von Tokio oder vom heimischen Schreibtisch aus – „Remote“-Arbeit nimmt zu. Doch braucht es für dieses Konzept auch gewisse Regeln und einiges an technischen Schnick-schnack, um effizient und effektiv arbeiten zu können.

In einer Infografik hat Ooma diverse Tipps und Apps zusammengetragen, die die Produktivität eines jeden Einzelnen hochhalten. So nennt das Unternehmen ein Programm namens „Cold Turkey“, das dabei hilft, sich nicht allzu sehr von Facebook, Instagram und Co. während des Arbeitstages ablenken zu lassen. „Cold Turkey“ (zu deutsch: „Kalter Entzug“) blockt sämtliche Benachrichtigungen deiner Social-Media-Apps.

Neben derartigen Tipps verrät die Infografik zudem einige spannende Statistiken. Sie zeigt auf, welche Ausgaben der durchschnittliche Remote-Worker spart, wenn er nicht mehr jeden Tag mit dem Auto oder dem Nah- und Fernverkehr den Arbeitsweg antreten muss. Wer die Infografik in voller Größe betrachten möchte, kann sie mittels eines Klicks darauf öffnen.

Tipps und Apps zur Optimierung deiner Remote-Arbeit. (Inforafik: Ooma)

Tipps und Apps zur Optimierung deiner Remote-Arbeit. (Inforafik: Ooma)

In diesem Zusammenhang findet ihr diese zwei t3n-Artikel sicherlich auch interessant: Heimarbeit zum Wohlfühlen: 10 Beispiele für ein außergewöhnliches Homeoffice und Arbeiten im Homeoffice: Mit diesen Regeln vergesst ihr auch zu Hause nicht die Etikette.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung