Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Infografik

18 Tricks für einen wirklich großartigen Lebenslauf

Tipps für einen beeindruckenden Lebenslauf. (Grafik: Shutterstock)

Wie sieht ein Lebenslauf aus, der Personaler wirklich beeindruckt? Eine neue Infografik mit Tipps und Tricks gibt Antworten.

Einen Lebenslauf erstellen, wie ging das noch mal? Achja, ein paar Angaben zur eigenen Person und chronologisch die letzten Schul- oder Arbeitgeberstationen auflisten, vielleicht noch ein schönes Passfoto dazu. Kann man so machen – wird den Personaler aber eher nicht beeindrucken.

Wie es besser geht, zeigt dagegen eine neue Infografik mit insgesamt 18 Tipps und Tricks für bessere Lebensläufe. Die ursprünglich vom Kreditvermittlungsportal Netcredit veröffentlichte Übersicht wartet mit einer Reihe von wissenschaftlich gestützter Empfehlungen auf, die man bisher eher selten gehört hat.

Besserer Lebenslauf dank Schlagwortwolke

Da wäre zum Beispiel die vorherige Recherche mithilfe einer Schlagwortwolke: Wer etwa die Jobbeschreibung des Arbeitgebers durch einen solchen Generator laufen lässt, erhält eine Übersicht häufig genutzter Keywords, die Bewerber in ihrem Lebenslauf unterbringen sollten. Denn: Der Infografik zufolge gefällt es 63 Prozent der Personaler, wenn der Lebenslauf auf die vakante Stelle zugeschnitten ist.

Um sich von anderen Bewerbern abzuheben, lässt sich außerdem auch mit dem Layout des Lebenslauf experimentieren. Statt alles nur chronologisch aufzulisten, sollten die ehemaligen Jobstationen lieber in umgekehrter Reihenfolge dargestellt werden – die am besten zur offenen Stelle passenden Berufserfahrungen stehen also ganz oben. Durchschnittlich verbringen Personaler nämlich nur sechs Sekunden mit dem Lesen eines Lebenslauf. Da ist Kreativität gefragt.

Weitere Tipps für einen großartigen Lebenslauf

Worauf es bei einem perfekten Lebenslauf noch ankommt, lässt sich der Infografik entnehmen. Ein Klick auf den nachfolgenden Ausschnitt öffnet die gesamte Übersicht!

Diese Infografik gibt Tipps für einen beeindruckenden Lebenslauf. (Screenshot: t3n)

Mehr zum Thema: 

 

via www.entrepreneur.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

6 Reaktionen
Oliver

Das bringt doch alles nur wenig oder sogar gar nix. Denn nur ein Drittel der unbesetzten Arbeitsplätze wird öffentlich ausgeschrien und hierbei sind sogar viele Stellen bereits besetzt, müssen aber aus formalen oder rechtlichen Gründen dennoch öffentlich ausgeschrieben werden.
Zwei Drittel aller freien Arbeitsplätze werden nicht-öffentlich vergeben und dort wurde kein einziger Lebenslauf eingereicht.
DESHALB: Lieber sinnvollere Wege wie "Flipped Job Market" von Cathy Narriman (Deutschland) [neue Website kommt demnächst, bis dahin alte Version online unter: http://flipped-job-market.de ] oder "Life/Work Planning (L/WP)" nach Richard Nelson Bolles [ https://de.wikipedia.org/wiki/Life/Work-Planning ] bzw. John Webb (Deutschland) [ http://www.lifeworkplanning.de ] oder dergleichen ausprobieren.

MEIN FAZIT: Ich habe diverse Anbieter kostenpflichtig (also keine Schleichwerbung jetzt) ausprobiert und bevorzuge Flipped Job Market, weil L/WP mir trotz allem positiven dort noch zu Wettbewerbsorientiert ist.
In einem Kurs hatte ich sogar den Eindruck, die Teilnehmer würden gefühlt gegeneinander konkurrieren obwohl man doch eigentlich auf der selben Seite steht/an der selben Front kämpft. Bei FJM habe ich mich viel wohler gefühlt.
Vor einigen Jahren war ich auch bei bei einem Seminar von Gerhard Winkler von http://jova-nova.com/ welches auch sehr gut war und für alle geeignet ist, die auf Lebenslauf und Anschreiben nicht verzichten wollen. In diesem Bereich ist es wohl das beste Angebot, besser noch als Hesse / Schrader oder Püttjer / Schnierda und Gerhard Winkler ist jeden Cent wert.
JM2C.

Oliver

Haha, Freud'scher Vertipper: Ich meinte natürlich "ausgeschriEBen" und nicht "ausgeschrien" (obwohl das ja vielleicht sogar passt?) :-)

Dirk

Der Lebenslauf ist sicher auch optisch zu bewerten. Nur wenn die Inhalte nicht passen, dann ist der gutbezahlte Job trotzdem keinen Millimeter näher gekommen. Ein Hilfsarbeiter mit gepimptem Leben wird auch weiterhin nur Hilfsarbeiter sein und nicht CEO werden

Ana

Schön und gut, aber es geht teilweise doch an der Bewerbungswirklichkeit in Deutschland vorbei. Wenn man diese Tipps alle übernimmt, ohne sie zu hinterfragen, wird daraus nicht zwingend der super-duper-Lebenslauf, bei dem jeder Empfänger nur "wow" sagt.
Kulturelle Unterschiede bitte nicht einfach außer Acht lassen!

Wolfgang Heinrich

In diesem Zusammenhang möchte ich auch etwas Eigenwerbung machen. Habe diese Platform entwickelt die auch Vorlagen bietet mit denen man sich von der Masse abheben kann cvmeister.com

Karll

Da sind viele kreative Elemente dabei und einige Sachen könnte ich mitnehmen. Klasse Artikel mit einer tollen Infografik!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst