News

Toyota E-Palette: Selbstfahrender E-Shuttle-Bus und mobiler Shop in einem

Toyota E-Palette. (Bild: Toyota)

Toyota hat mit E-Palette ein selbstfahrendes elektrisches Konzeptfahrzeug vorgestellt, das als Shuttle-Bus sowie als mobiler Shop, Arztpraxis oder Spielhalle dienen können soll.

Toyota E-Palette: Mix aus Shuttle-Bus, Laden und Praxis

Im vergangenen Jahr hat der japanische Autobauer Toyota eine ganze Reihe von futuristischen Elektroautos vorgestellt, teilweise mit künstlicher Intelligenz an Bord. Im Rahmen der CES 2018 stößt Toyota jetzt in den Bereich autonomes Fahren und mobile Fahrdienste vor. Die E-Palette genannten Fahrzeuge sollen eine Mischung aus selbstfahrenden Shuttle-Bussen, mobilen Büros oder Verkaufsflächen und Arztpraxen oder Hotelzimmern sein.

Toyota will mit dem E-Palette ins autonome E-Mobility-Geschäft einsteigen. (Bild: Toyota)

Das Besondere: Die Fahrzeuge sollen je nach Aufgabe immer wieder umkonfiguriert werden können. Dabei sind Fahrzeuglängen von vier bis sieben Metern möglich. Noch sind die E-Palette-Wagen im Konzeptstatus. Geplant ist der Launch der autonomen Fahrzeuge bei den Olympischen Spielen im Jahr 2020 in Tokio. Tests in den USA sollen Anfang der 2020er-Jahre starten. Ob dann aber ein schneller Start auf öffentlichen Straßen möglich ist, ist unklar.

Wie ernst es Toyota mit dem Thema autonomes Fahren ist, soll man offenbar an den vereinbarten Partnerschaften mit Unternehmen wie Amazon, Didi Chuxing, Mazda, Pizza Hut und Uber ablesen können. Weitere Kooperationspartner sollen nach und nach dazustoßen. Denkbar wäre, dass die E-Palette-Wagen zunächst auf abgeschlossenen Gebieten wie einem Uni-Campus oder Messegelände herumfahren werden, wie The Verge berichtet.

Anwendungsbeispiele des Toyota E-Palette
Toyota E-Palette. (Bild: Toyota)

1 von 12

Toyota: Dramatische Phase des Wandels in der Autoindustrie

„Die Automobilindustrie befindet sich inmitten der dramatischsten Phase des Wandels, da Technologien wie Elektrifizierung, vernetztes und automatisiertes Fahren bedeutende Fortschritte machen“, erklärte Toyota-President Akio Toyoda. Das E-Palette-Konzept sei ein großer Schritt in Richtung der Entwicklung nachhaltiger Mobilität. Toyota wolle dabei mehr als traditionelle Autos und Trucks herstellen, sondern auch neue Services für Kunden, so Toyoda.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung