News

Toyota, GM, Nvidia, Bosch und weitere gründen Konsortium für autonomes Fahren

Damit die Entwicklung autonomer Fahrzeuge schneller läuft, wollen mehrere Unternehmen zusammenarbeiten. (Foto: metamorworks/ Shutterstock)

Das neue Konsortium soll die Entwicklung sicherer und kostengünstiger autonomer Fahrzeuge beschleunigen.

Mehrere Unternehmen aus der Technologie- und Autobranche haben ein Konsortium für autonomes Fahren gegründet. Dem Autonomous Vehicle Computing Consortium, kurz AVCC gehören bisher Arm, Bosch, Continental, DENSO, General Motors, NVIDIA, NXP Semiconductors und Toyota an.

Branchenübergreifende Kollaboration

Die Gruppe will die Entwicklung von Hardware und Software für sichere und kostengünstige autonome Fahrzeuge voranbringen, heißt es auf der Homepage. Gemeinsam wolle man sich mit den technischen Herausforderungen beschäftigen und Lösungen erarbeiten.

Das AVCC soll vor allem eine Plattform bieten, um das Wissen der einzelnen Unternehmen zu bündeln und so gemeinsame Ziele zu erreichen. Ein Unternehmen allein könne das nicht schaffen. Nur durch branchenübergreifende Kollaboration sei eine sichere und skalierbare Entwicklung von Assistenzsystemen für vollständig autonome Fahrzeuge möglich, sagte Dipti Vachani, Vizepräsident bei ARM laut Pressemitteilung.

AVCC will Empfehlungen für Entwicklung vorlegen

Als erstes wollen die Unternehmen demnach eine Referenz-Architektur und -Plattform für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge definieren. Wichtig sei dabei, fahrzeugspezifische Anforderungen zu berücksichtigen, also unterschiedliche Größen, Temperaturbereiche und Energieplattformen. Auch für Software-APIs für die einzelnen Blöcke innerhalb eines autonomen Systems will das APCC Empfehlungen ausarbeiten.

Bisher gehören acht Unternehmen zum AVCC. Weitere Firmen aus der Branche sind eingeladen, sich anzuschließen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung