News

Kein „World Leader“ mehr: Für Trump gelten bei Twitter bald neue Regeln

Trump muss sich auf einige Änderungen bei Twitter einstellen. (Foto: rafapress/Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Trump verliert ab der Amstübernahme von Joe Biden den Zugriff auf den offiziellen Präsidenten-Account. Auch bei seinem privaten Konto ändert sich etwas.

Auch wenn Trump seine Wahlniederlage nicht einsieht, verliert er im Januar den Zugang zu den offiziellen Twitter-Accounts des Präsidenten. Twitter wird am Tag der Vereidigung von Joe Biden den Account @POTUS an Joe Biden übergeben, sagte ein Sprecher gegenüber Politico.

Das Gleiche gelte für die Accounts des Vizepräsidenten, der First Lady und des Weißen Hauses. Die Zustimmung von Donald Trump sei dafür nicht nötig.

Trumps Tweets werden archiviert

„Twitter bereitet sich aktiv darauf vor, die Übergabe der offiziellen Twitter-Konten des Weißen Hauses am 20. Januar zu unterstützen“, sagte ein Sprecher gegenüber Politco. Das solle wie 2017 in Zusammenarbeit mit den National Archives und Records Administration ablaufen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Dabei müssten die Teams von Trump und Biden keine Informationen austauschen. Alle Tweets der bisherigen Accounts würden archiviert und die Anzahl der Tweets auf Null gesetzt. Die Follower bleiben allerdings.

Trump verliert Sonderstatus

Nichtsdestotrotz kann Trump weiterhin seinen privaten Account @realDonaldTrump benutzen, über den er auch während seiner Präsidentschaft die meisten Tweets veröffentlicht hatte. Allerdings verliert er seine Rolle als „World Leader“.

Für User mit diesem Status hat Twitter bestimmte Ausnahmeregeln. Tweets von „World Leadern“ die gegen die Richtlinien verstoßen, werden nicht gelöscht, sondern lediglich mit einem Warnhinweis versehen. Dieses Privileg verliert Trump ab Januar.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung