News

Twitter experimentiert mit verschachtelten Unterhaltungen à la Reddit

Twitter experimentiert mit einer hierarchischen Baumstruktur, die stark an die Darstellung von Unterhaltungen auf Reddit erinnert. (Foto: Shutterstock)

Twitter testet die hierarchische Darstellung von Unterhaltungen. 2020 soll das Feature kommen – möglicherweise in Kombination mit weiteren Funktionen.

Gerade für Twitter-Neulinge ist es oft nicht leicht, in dem Kurznachrichtendienst die Übersicht zu behalten. Wie Engadget berichtet, soll dies nun offenbar durch verschachtelte Unterhaltungen erleichtert werden.

Baumstruktur erstmals in Beta-App von Twitter gesichtet

Auf – wer hätte es gedacht – Twitter hat die App-Forscherin Jane Manchun Wong einen Screenshot zur verschachtelten Struktur gepostet. Das Feature sei zuerst in der Beta-App von Twitter zu sehen gewesen und könnte nun auch den Weg in die Browser-Variante finden, so Wong.

Knapp 20 Tage später hat Wong ein animiertes GIF nachgelegt. Es zeigt eine Baumstruktur, in der sich einzelne Antworten hervorheben lassen. Mit der Maus oder dem Finger auf mobilen Endgeräten dürften solche Hervorhebungen zusätzliche Übersicht bringen.

Verschachtelung auf Twitter Teil eines größeren Plans

Laut Techcrunch hat ein Twitter-Sprecher bestätigt, dass die neue Darstellung Teil eines größeren Plans ist, Features aus der Beta-App in die reguläre App zu bringen. Dies sei für 2020 geplant, an welchem Tag der Rollout stattfindet, geht aus dem Bericht jedoch nicht hervor. Zudem sollen nicht alle von Wong entdeckten Funktionen sicher kommen – die Baumstruktur schon, das Hervorheben von Tweets gegebenenfalls nicht. Vor Kurzem hatte der Vize-Chef für Design und Entwicklung Dantley Davis eine Reihe von offenbar im nächsten Jahr erscheinenden Features preisgegeben. Darunter die Möglichkeiten, Retweets auszuschalten oder @-Mentions zu unterbinden.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung