Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Twitter führt Threads ein

Twitter-Funktion Threads. (Bild: Twitter)

Twitter bringt ein neues Feature. Mit „Threads“ sollen Nutzer künftig mehrere Tweets chronologisch bündeln und durch weitere ergänzen können. Ziel: mehr Struktur.

Twitter: Threads-Feature soll mehr Struktur in die Timeline bringen

Nach der Erweiterung der Tweet-Begrenzung auf 280 Zeichen startet Twitter jetzt eine weitere Neuerung für seine Nutzer: Threads. Mit der Funktion sollen Nutzer künftig mehrere Tweets chronologisch in einem aneinandergereihten Thread bündeln und durch weitere Tweets – insgesamt bis zu 25 – ergänzen können. Damit lassen sich Nachrichten aktualisieren, Geschichten erzählen oder Gedanken fortführen, wie Twitter am Dienstag mitteilte.

Threads: Neues Twitter-Feature soll Tweets in der Timeline bündeln. (Bild: Twitter)

Ziel ist, dass Nutzer sich einfacher und strukturierter zu einem Thema äußern können. Mit einem Klick auf „Show this thread“ öffnet sich die Tweet-Sammlung und man kann alles in der Übersicht sehen, chronologisch geordnet. Das Ganze funktioniert über den neuen Plus-Button, der beim Erstellen eines Tweets erscheint. Über diesen Button können Tweets in einem neuen Thread gesammelt werden. Der Button „Add another Tweet“ fügt Tweets zu einem bestehenden Thread hinzu. Ein neuer Tweet wird zunächst ganz oben, bei der zweiten Ansicht dann in der chronologischen Reihenfolge angezeigt.

Die 20 schönsten Büroräume der Tech-Welt
(Foto: Daniel Goodman / Business Insider)

1 von 88

Twitter verspricht übrigens, dass sich die gewohnte Ansicht der Twitter-Timeline durch die Einführung des neuen Features nicht großartig ändern wird. In der Timeline sollen demnach maximal drei Tweets pro Thread angezeigt werden, mehr gibt es dann erst auf Knopfdruck. Ähnlich wie Retweets, Replies (@) oder Hashtags sei auch dieses Feature aus der Community heraus entwickelt worden, erklärt Twitter. Die umständliche Verknüpfung von zusammengehörenden Tweets, etwa durch Nummerierung, ist damit nicht mehr notwendig.

Twitter rollt Threads in den kommenden Wochen aus

Die Threads-Funktion soll in den kommenden Wochen ausgerollt werden und Nutzern der iOS-, Android- und Desktop-Versionen von Twitter zur Verfügung stehen. Tweetdeck oder Twitter für Mac unterstützen das neue Feature zunächst nicht. Wann hier nachgerüstet wird, steht noch nicht fest.

via GIPHY

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Kiezkickerde

Häh?! Was ist da jetzt die neue Funktion, Threads gingen doch schon immer, indem man einfach auf einen eigenen vorhergehenden Tweet geantwortet hat?! Und dazu brauchte es auch keine Nummerierungen, und eine Begrenzung auf eine maximale Anzahl von Tweets gab es da auch nicht.
Oder was habe ich bspw. in https://mobile.twitter.com/Kiezkickerde/status/689841970609590272 gemacht?! Ich würde das einen Thread nennen.

Oder plant Twitter, dass man zukünftig nicht mehr auf eigene Tweets antworten kann und will einem diese “neue“ Funktionalität mit ihrer begrenzten Zahl der Tweets (man hat ja jetzt schließlich längere, die soll man nun gefälligst auch nutzen) als neu verkaufen, um dann in einem halben Jahr zu schreiben, die längeren Tweets seien toll angenommen worden?!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst