News

Twitter stellt neues videobasiertes Werbeformat vor

Twitter rollt mit den Video Website Cards ein neues Werbeformat aus. (Screenshot: Twitter)

Mit den Video-Website-Cards rollt Twitter ein neues Werbeformat aus, mit dem Marken den Website-Traffic erhöhen können. Nach der Beta-Testphase ist das Format jetzt für alle Advertiser verfügbar.

In der offiziellen Ankündigung bezeichnet Twitter die Video-Website-Cards als „kreatives Format, das die Kraft von Videos mit der Möglichkeit kombiniert, Nutzer auf eine Website zu lenken, wo sie mehr erfahren oder konkrete Handlungen vornehmen können.“ Das neue Anzeigen-Format verfügt über ein automatisch abspielbares Video, eine anpassbare Überschrift sowie eine Ziel-URL. Der Sound des Videos wird erst beim Anklicken abgespielt. Beim Antippen des Videos öffnet sich eine größere Darstellung davon sowie eine Vorschau der hinterlegten Zielseite.

Das neue Werbeformat eignet sich besonders für die Werbeziele Website-Klicks, Video-Ansichten und Markenbekanntheit. So können Anzeigen beispielsweise auf Views optimiert werden, wenn es darum geht, Bekanntheit zu generieren. Sind hingegen Conversions das maßgebliche Kampagnenziel, können die Video Website Cards auf Website-Klicks optimiert werden.

Laut Twitter erzielten die Video-Website-Cards in der Beta-Testphase eine zweimal höhere Click-Through-Rate als andere mobile Video-Anzeigen. Die Nutzerbindung, gemessen an der Verweildauer auf der Zielseite, konnte um bis zu 60 Prozent erhöht werden.

Zu den Beta-Testern gehörte unter anderem die Bank of America, die mit dem Werbeformat die Funktionen ihrer mobilen Banking-App vorstellten und auf eine Webseite mit weiterführenden Informationen verwiesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.