Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Reportage

Belauscht Facebook unsere Gespräche? Ein Experiment

Seite 3 / 3

Viel mehr als die Möglichkeit nachzufragen gibt es bei einem Anfangsverdacht aber auch für ihn nicht. „Nach wie vor akzeptiert Facebook nicht die aufsichtsrechtliche Zuständigkeit unserer Behörde“, kritisiert Caspar. Wenn seine Behörde Informationen erhalte, sei dies „nicht auf die Rechtspflichten, sondern eher auf den ‚guten Willen‘ des Unternehmens zurückzuführen“. Man könnte auch sagen: Die deutsche Kontrollbehörde ist dem Unternehmen offenbar herzlich egal.

So sieht es in Facebooks Rechenzentrum in Schweden aus

1 von 20

Die Vergangenheit zeigt: Facebook bewegt sich rechtlich immer wieder an der Grenze und überschreitet sie bisweilen. So wurde Facebook die Speicherung der Whatsapp-Daten deutscher Nutzer beim Mutterkonzern in den USA untersagt – das Unternehmen hatte die Menschen hierzulande schlichtweg nicht um Erlaubnis gefragt. Das Bundeskartellamt wiederum warf dem Konzern vor, darauf zu bestehen, Nutzerdaten aus allerlei Quellen mit dem Facebook-Profil verbinden zu dürfen.

Auch Jan Philipp Albrecht, Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments bei der Datenschutzgrundverordnung, fordert mit Blick auf Facebook deutlich bessere Kontrollmöglichkeiten: „Das Beispiel zeigt, wie nötig eine bessere Ausstattung der Datenschutzaufsichtsbehörden ist.“ Es sei ein handfester Skandal, dass dieser „mögliche, massenhafte Rechtsbruch“ zulasten der Privatsphäre nicht ordentlich ermittelt werden könne, erklärt der Grünen-Politiker. Der Staat dürfe sich nicht weiter aus der Rechtsdurchsetzung im digitalen Raum zurückziehen – „und diese gerade jenen übertragen, die wie Facebook ganz offensichtlich die eigenen wirtschaftlichen Interessen über Recht und Gesetz stellen“.

Facebook ist nur schwer zu kontrollieren – und nur schwer zu enträtseln. Um zu ergründen, welche Daten Facebook tatsächlich an seine Server sendet, müssten die übertragenen Informationen entschlüsselt werden dürfen. Ob Facebook unsere Gespräche aufzeichnet, wissen wir also weiterhin nicht. Und das wird auch wohl bis auf Weiteres so bleiben.

Mitarbeit: Manuel Bewarder, Stephan Dörner, Isabell Finzel, Florian Gehm, Alexej Hock, Kaja Klapsa

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Okkarator

Nun, ich denke nicht, dass sie es zwangsläufig tun, auch wenn sie es technisch gesehen könnten (zumal die meisten Leute ja ihre Einwilligung geben, dass die App das Mikrofon generell benutzen darf (natürlich eigentlich (!) nur für Sprachnachrichten/Videoaufnahmen).

Aber mein Verdacht ist eher, dass die vielen passenden Werbeanzeigen eher daher kommen, dass viele Nutzer ebenso im Browser bei Facebook eingeloggt sind, da sie schlicht vergessen haben, sich irgendwann einmal wieder auszuloggen. Durch die Facebook Social-Plugin-Integration in inzwischen fast jeder Website kann Facebook damit sehr genau verfolgen, auf welchen Seiten wir uns bewegen. Und häufig sucht man ja, wenn auch nur nebenbei aus Langeweile z.B. in der Bahn auf der Rückfahrt nachhause oder abends auf der Couch, nach Begriffen, über die man sich kürzlich unterhalten hat.

Da spricht man abends bei einem Treffen mit freunden eben über Katzenfutter, ein Reiseziel etc. und sucht so beiläufig und kurz nach solchen Begriffen, dass man sich eventuell gar nicht mehr bewusst daran erinnert oder zumindest nicht mehr in Verbindung mit Werbeanzeigen bringt, die man Tage oder Wochen später angezeigt bekommt.

Antworten
KommissarSchneider

Moin,

die Frage ist doch, warum sollte Facebook nicht mithören?
Die wollen schließlich nur unser Bestes, unser Geld.
Technisch gesehen kein Problem, nur schwer zu beweisen.
Jetzt weiß ich wieder, warum keinen Account habe ...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst