Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Umfrage: Android-Nutzer sind loyaler als iPhone-Besitzer

(Foto: Durch MariaX / Shutterstock)

Android-Nutzer sind loyaler zu ihrer Plattform als User von Apples iOS, besagt eine neue Studie. Nicht nur das: Die Loyalität zu Android ist höher als je zuvor.

Wie das Marktforschungsinstitut Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) in einer Umfrage unter 500 Android- und iOS-Nutzern feststellt, ist die Markenloyalität zu Android mittlerweile stärker als zu Apples iOS. Der generelle Trend: Nutzer zeigen eine geringere Bereitschaft, zu einem anderen System zu wechseln. Beide Plattformen seien immer stärker zu einer festen Größe für ihre Nutzer geworden.

Markenloyalität zu Android hoch wie nie

Während laut CIRP 2013 die Markenloyalität zu iOS stärker als zu Android war, stellt Anfang 2014 einen Wendepunkt dar. In diesem Jahr überholte Googles Android Apples iOS hinsichtlich seiner Markenloyalität – die Unterschiede sind indes gering.

Zwischen Januar 2016 bis Dezember 2017 betrug die Loyalität zu Android zwischen 89 bis zuletzt 91 Prozent, die iOS-Loyalität lag mit 85 bis 88 Prozent etwas niedriger. Mike Levin, Partner und Mitbegründer von CIRP, erklärte, dass sich Nutzer mittlerweile weitgehend auf die Plattform ihrer Wahl festgelegt hätten.

CIRP: Android-User sind loyaler als iOS-Nutzer. (Screenshot: Techcrunch)

Apple macht mit seinem iOS-Ökosystem mehr Umsatz als Google mit Android

Der Markt der mobilen Plattformen hat sich in den letzten Jahren konsolidiert – übrig geblieben sind die zwei Großen: Android und iOS. Blackberry und Windows 10 Mobile sind offiziell tot. Die beiden großen Player teilen sich den Markt unter sich auf, die Tendenz zu wechseln sei geringer denn je.

Levin meint, Benutzer würden eine der beiden Plattformen auswählen, sich mit ihr vertraut machen sowie in Apps und Speicher investieren und dabei bleiben. Nun müssten Apple und Google noch herausfinden, wie man Produkte und Dienstleistungen an die treuen Kunden verkaufen kann, sagt er gegenüber Techcrunch.

Das sei unter anderem auch der Grund, weshalb die beiden Unternehmen sich in Richtung der Erweiterung von Dienstleistungen orientieren. Damit streben sie an, größere Einnahmen aus ihren jeweiligen Nutzergruppen zu generieren, so Levin. Apple habe diesbezüglich offenbar geschickter als Google gehandelt, denn im November 2017 konnten mit Dienstleistungen wie Apple Music, Apple Pay, iCloud, Apple Care und im App-Store Rekordumsätze erzielt werden. Google sei auf diesem Sektor nicht sonderlich geschickt, was sich unter anderem an den im Vergleich geringeren Umsatzzahlen im Play Store zeigt.

Android bietet mehr Auswahl

Android-Nutzer schätzen das große Hardware-Angebot der Plattform. (Foto: t3n.de)

Laut Levin sei für die höhere Android-Markenloyalität unter anderem die größere Auswahl an Smartphones verantwortlich: Nutzer könnten problemlos zwischen Produkten verschiedenster Hersteller wählen, ohne das ihnen vertraute Android-Ökosystem zu verlassen. Dieser Aspekt gebe Usern die Freiheit, neue Geräte auszuprobieren, ohne ihre Investitionen in Apps und Inhalte aufzugeben.

Huawei Mate 10 Pro, HTC U11 Plus und Pixel 2 XL (v.l.n.r.): Die drei Geräte sind in Sachen Performance etwa auf dem gleichen Level. (Foto: t3n)

Levin weist darauf hin, dass die Rate der Wechsler sich von der tatsächlichen Anzahl der Umsteiger unterscheidet. „Wir wissen, dass Android eine größere Basisnutzerzahl als iOS besitzt. Aufgrund dieser größeren Basis ist die absolute Anzahl von Usern, die von Android auf iOS umsteigen, genauso groß oder größer als die absolute Anzahl von Benutzern, die von iOS auf Android umsteigen“, sagt Levin. Wenn man nur die absolute Anzahl der Nutzer ansehen würde, könnte man meinen, dass mehr Android-Nutzer zu iOS wechseln würden. Das sei aber nicht der Fall. Kurioserweise sagt eine Morgan-Stanley-Studie etwas anderes aus: Derzufolge seien iPhone-Nutzer loyaler als Besitzer von Samsung-Smartphones.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.