Gadgets & Lifestyle

Unerwünschte Standard-Apps in iOS 6 – so versteckst du sie ohne Jailbreak

iOS hat eine Vielzahl an Standard-Apps an Bord, die man kaum oder nie nutzt. Mithilfe eines Webdienstes lassen sich diese Anwendungen, wie zum Beispiel die Wetter- oder Börsen-App, unter iOS 6 einfach ausblenden, sodass sie keinen wertvollen Platz auf dem Homescreen verschwenden. Das Beste daran: man muss sein Device nicht einmal jailbreaken.

iOS 6-Apps ausblenden ohne Jailbreak

Zum Ausblenden diverser Standard-Apps in iOS muss keine zusätzliche App installiert werden, sondern man surft die Website http://rag3hack.no-ip.org/ mit seinem iOS-Device an. Dort klickt man auf die Unterseite „Hide Apps without Jailbreaking“. Hier werden nun diverse Anwendungen angezeigt, die sich mittels dieses Dienstes ausblenden lassen. Hat man die jeweilige App ausgewählt, die man vom Homescreen verschwinden lassen möchte, klickt man den entsprechenden Button. Nun öffnet sich ein Dialogfenster, mit dem die Aktion bestätigt werden muss. Nicht wundern: jetzt öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem mitgeteilt wird, dass der Prozess fehlgeschlagen sei. Das ist völlig normal und gehört zum Prozess.

Rag3hack entfernt diverse iOS-6-Standard-Apps vom Homescreen

Anschließend wird der Homescreen aufgerufen und sucht die auszublendende App. Hier ist nun zu erkennen, dass sich der Name sowie das Icon der Anwendung geändert hat. Um das Ausblenden abzuschließen, drückt man auf den Homebutton oder das Display, bis die Icons zu wackeln beginnen. Jetzt klickt muss nur noch auf das „x“ an der rechten Ecke der Anwendung getippt werden, als würde man sie deinstallieren wollen – schon ist die App ausgeblendet.

So praktisch dies auch sein mag, einen Nachteil hat die Aktion. Denn nach einem Neustart des Gerätes sind alle ausgeblendeten Apps wieder auf dem Homescreen zu finden. Allerdings kommt es recht selten vor, dass man sein iDevice Rebootet. Laut iDownload-Blog soll der Dienst übrigens nicht nur mit der aktuellen Version von Apples mobilem Betriebssystem funktionieren, sondern es sollen auch ältere unterstützt werden.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

15 Kommentare
jens_richter
jens_richter

„man muss sein Device nicht einmal jailbreaken“

Ach kommt schon…

Antworten
Goran
Goran

Wie und wieso funktioniert das? Weiß das jemand?

Antworten
Andreas

… oder man schiebt alle ungeliebten Apps in einen Ordner auf der letzten Seite. Stört da auch nicht mehr und man muss nicht über externe Websites gehen…

Antworten
m.emmert
m.emmert

Da hat jemand definitiv zu viel Zeit, obs jetzt der Redakteur oder der Entwickler ist, sei mal dahingestellt…

Antworten
Norman
Norman

Klingt ja recht interessant. Aber warum klappt das nicht auf meinem iphone 4 mit ios6?

Antworten
Norman
Norman

Immer, wenn ich versuche den „Tweek“ zu installieren, sagt er mir, er kann ihn nicht, bzw. derzeit nicht installieren…. -.-

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.