News

USB 3.2 bringt doppelte Datenrate für bestehende USB-C-Kabel

(Foto: Shutterstock)

Der neue USB-3.2-Standard soll doppelte Datenraten mit bestehenden USB-C-Kabeln ermöglichen. Voraussetzung werden aber entsprechende Geräte sein.

USB 3.2: Das bringt die nächste Version des Standards

Schon bald sollen die Spezifikationen für USB 3.2 vorliegen. Das vermeldet die USB-3.0-Promoter-Group, zu der Apple, Intel, Microsoft und andere Tech-Größen gehören. Nach dem neuen Standard sollen sich die Transferraten über USB-C-Kabel potenziell verdoppeln lassen. Damit wären Geschwindigkeiten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde möglich. Um diese Transferraten zu erreichen, müssen die angeschlossenen Geräte allerdings dem neuen Standard entsprechen. Immerhin werden aber keine neuen Kabel benötigt.

Ihr braucht zwar keine neuen USB-C-Kabel, aber eure Endgeräte müssen USB 3.2 unterstützen, damit ihr von der vollen Geschwindigkeit profitieren könnt. (Foto: t3n)

„Das USB-3.2-Update liefert das nächste Leistungslevel“, so Brad Saunders, der Vorsitzende der USB-3.0-Promoter-Group. Die Spezifikationen sollen sich derzeit in der finalen Entschlussphase befinden. Die offizielle Vorstellung ist im Rahmen der USB Developer Days North America im September 2017 geplant.

USB-C: Für Nutzer bleibt es kompliziert

Leider wird der neue Standard nichts an einem bestehenden Problem lösen: Einem USB-C-Anschluss an einem Gerät lässt sich nicht ansehen, welche Übertragungsraten nach welchem Standard möglich sind. Hier werden Konsumenten genau aufpassen müssen, wenn sie die höchstmögliche Übertragungsgeschwindigkeit zwischen zwei Geräten erreichen wollen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.