Fundstück

Mit UV-C-Licht gegen Coronaviren: Neue Samsung-Ladestation desinfiziert dein Handy

Samsung Ladestation mit UV-C-Licht und Qi-Ladestandard. (Bild: Samsung)

Samsung bietet offenbar bald eine Ladebox an, die dort hineingelegte Geräte wie Handys oder Ohrstöpsel nicht nur laden, sondern zugleich per UV-C-Licht desinfizieren können soll.

Der südkoreanische Tech-Konzern Samsung hat eine Ladestation ins Angebot aufgenommen, die Geräte laden und zugleich desinfizieren können soll. In die mit UV-C-Licht ausgestattete Box sollen große Smartphones passen. Nutzer können aber auch Ohrstöpsel zum Laden hineinlegen oder jegliche Gegenstände, bei denen es nicht aufs Laden ankommt, sondern nur eine Desinfektion gewünscht wird.

UV-C-Licht und Laden per Qi-Standard

Die Zehn-Watt-Ladestation mit Qi-Funktion hat unter anderem Engadget auf der Samsung-Seite entdeckt. Verkauft wird das Gerät derzeit allerdings offenbar nur in Thailand – für umgerechnet rund 50 Euro. Samsung hat die Ladestation als „UV-Desinfektionsbox mit induktiver Ladefunktion“ immerhin auch schon auf seiner deutschen Präsenz gelistet. Hierzulande soll das Gerät 58,38 Euro kosten. Vorbestellen kann man die Box aber noch nicht. Interessenten können lediglich ihre E-Mail-Adresse angeben, um im Fall eines Verkaufsstarts informiert zu werden.

Laut Samsung soll die Box dank zweier UV-C-Lampen die Geräteflächen oben und unten sterilisieren können. Innerhalb von zehn Minuten sollen so 99 Prozent der Bakterien und Keime wie E.coli, Staphylococcus aureus und Candida albicans vernichtet werden können. Ersten Untersuchungen nach soll UV-C-Licht auch gegen das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 helfen. Das erwähnt Samsung aber nicht gesondert. Um die Bestrahlung zu starten, muss die Box per USB-C an eine Stromquelle angeschlossen und ein entsprechender Startknopf gedrückt werden. Zeitgleich startet dann auch der drahtlose Ladevorgang.

Nicht nur Samsung bietet UV-C-Ladestation

Freilich ist Samsung nicht der einzige Hersteller, der vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Pandemie mit einem UV-C-Gerät punkten will. Ähnliche Boxen bietet auch der Hersteller Zagg mit seinen Marken Mophie und Invisible-Shield an. Zagg will – ebenfalls mit UV-C-Licht – 99,9 Prozent der herkömmlichen Bakterien und Keime in nur fünf Minuten eliminieren können. Beim Mophie-Gerät ist eine Qi-Ladefunktion inkludiert. Auch Phonesoap bietet ein solches Gerät zur Desinfektion von Geräten an.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung