News

Für die perfekten Personas: Diese App hilft euch beim Interviewen von Nutzern

(Screenshot: Cassette)

Nutzer-Interviews sind ein wichtiges Mittel, um die eigene Nutzerbasis zu verstehen und ihnen eine sinnvolle User-Experience (UX) zu bieten. Eine neue App soll euch jetzt bei der Durchführung solcher Interviews helfen und nutzt dazu auch IBMs künstliche Intelligenz Watson.

User-Experience: App soll bei Nutzer-Interviews helfen

Sei es zur Erstellung von Personas oder zum besseren Verständnis der User-Journey: Interviews mit der potenziellen Zielgruppe, also Menschen, die idealerweise später einmal das von euch gestaltete Produkt nutzen werden, sind ein wichtiges Hilfsmittel beim UX-Design. Die App Cassette soll Designern demnächst bei der Durchführung und Auswertung solcher Interviews helfen.

Das wohl spannendste Feature von Cassette besteht darin, die Interviews automatisch mit Hilfe der Cloud-Spracherkennung von IBMs Watson zu transkribieren. So sollt ihr euch völlig auf das laufende Interview konzentrieren können. Außerdem lassen wichtige Momente für später abspeichern und ihr könnt emotionale Reaktionen bei der Aufnahme einem von vier Emojis zuweisen. Auch diese Positionen werden gespeichert und ihr sollt sie dank der App dann in der Abschrift schnell wiederfinden können.

Hilfsmittel fürs UX-Design: Cassette hilft bei der Durchführung von Nutzer-Interviews. (Screenshot: Cassette)

Hilfsmittel fürs UX-Design: Cassette hilft bei der Durchführung von Nutzer-Interviews. (Screenshot: Cassette)

Cassette: Interview-App verfügt über mächtige Suchfunktion

Mittels Cassette sollt ihr auch in der Lage dazu sein, eure Interview-Abschriften mit eurem Team zu teilen und gemeinsam weitere Lesezeichen an interessanten Stellen anzulegen. Außerdem könnt ihr auch vorab gemeinsam eure Fragen für das Interview absprechen und eure Strategie planen. Leider befindet sich Cassette derzeit noch in einer geschlossenen Beta-Phase. Interessierte UX-Designer können aber schon jetzt auf der offiziellen Website der App eine Einladung für die Testphase beantragen.

Nach Markteinführung sollt ihr Cassette als Einzelner und ohne Transkriptions-Feature umsonst nutzen können. Für 10 US-Dollar kümmert sich die App auch um die Abschrift und ihr könnt bis zu drei Stunden Interviewmaterial in der Cloud speichern. Teams zahlen 20 US-Dollar pro Monat und Nutzer und können dann auch von jedem Gerät auf die Interviews zugreifen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.