News

V9 Concept: Chinesischer Tesla-Rivale Faraday Future kündigt neues E-Auto an

Faraday Future FF 91. (Bild: Faraday Future)

Der chinesische Tesla-Rivale Faraday Future hat ein neues E-Auto angekündigt. Für die Entwicklung des V9 Concept hat sich das finanziell klamme Unternehmen eine Online-Gaming-Firma ins Boot geholt.

Vor über zwei Jahren hatte der chinesische Elektroautobauer Faraday Future auf der CES seinen E-Sportwagen FF 91 vorgestellt. Bisher ist das Elektroauto aber noch nicht auf dem Markt. Stattdessen plagen den Tesla-Rivalen massive finanzielle Schwierigkeiten. Dessen ungeachtet hat Faraday Future jetzt via Twitter einen neuen Wagen angekündigt. Das V9 Concept genannte Auto wird zusammen mit der chinesischen Online-Gaming-Firma The9 entwickelt, wie The Drive berichtet.

Luxus, Mobilität, Design und KI sind die Schlagworte, die Gründer und CEO YT Jia in seinem Tweet zum neuen E-Auto ins Rennen führt. Viel mehr Informationen gibt es noch nicht. Auf einem Bild ist lediglich die Silhouette des Wagens mit blinkenden Lichtern zu sehen. Immerhin ist zu erkennen, dass es sich um eine Art Minivan handeln dürfte. Schon in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass das neue Auto im Jahr 2020 auf den chinesischen Markt kommen soll.

Faraday Future: Finanzspritze von Gaming-Firma

Die Finanzierung der Entwicklung besorgt The9, das in China unter anderem für die lokale Version von World of Warcraft verantwortlich zeichnet. Insgesamt sollen 600 Millionen US-Dollar fließen. Ausgezahlt wird das Geld in mehreren Teilen, wenn bestimmte Ziele erreicht werden, etwa wenn Faraday Future weitere Investitionen an Land zieht und eine Fabrik in China baut.

Faraday Future FF 91
Elektro-SUV FF 91. (Bild: Faraday Future)

1 von 22

Bis Ende dieses Jahres soll dank der Finanzspritze die aufgrund der finanziellen Schwierigkeiten verschobene Vorproduktion des FF 91 aufgenommen werden. Von dem FF 91 und dem V9 sollen zusammen 300.000 Fahrzeuge produziert worden. Darüber hinaus hat Faraday Future auch ein Elektroauto für den Massenmarkt in Aussicht gestellt. Das E-Auto mit dem Namen FF 81 soll in Entwicklung.

Ebenfalls interessant: Electromobility – polnisches Startup will jährlich 200.000 Elektroautos bauen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.