News

Vectornator: Kostenloses Vektor-Tool erscheint für den Mac

(Bild: Linearity)

Das iOS-Vektor-Tool Vectornator gibt es jetzt auch für den Mac. Die Apps des deutschen Anbieters sind seit geraumer Zeit kostenlos.

Vectornator existierte bislang nur als kostenloses Grafiktool für iPhones und iPads. Jetzt hat der deutsche Hersteller Linearity auch eine Mac-Version vorgestellt. Die wurde mithilfe Apples Mac Catalyst umgesetzt und basiert dementsprechend auf der Codebasis der iOS-Variante. Allerdings wurde das Interface für die Verwendung mit Maus und Trackpad optimiert.

Vectornator ist jetzt für iOS, iPadOS und macOS verfügbar. (Grafik: Linearity)

Das kostenlose Vektorgrafikprogramm Vectornator ist jetzt für iOS, iPadOS und macOS verfügbar. (Bild: Linearity)

Vectornator Pro ist wie die iOS-Variante kostenlos im App-Store verfügbar. Bis März 2018 kostete die App noch neun Euro. Dann erhielten der damals 19-jährige Gründer und „Jugend forscht“-Gewinner Vladimir Danila und sein Mitgründer Marc Zacherl mehrere Millionen Euro Wagniskapital. Alleine Holtzbrinck Ventures steckte vier Millionen in das Startup. Alles in allem erhielt Linearity über mehrere Seed-Runden hinweg 6,2 Millionen US-Dollar Wagniskapital. Seitdem konzentriert sich Linearity auf Wachstum und bietet die Grafik-App Vectornator kostenlos an.

Vectornator: Demnächst soll ein Echtzeit-Kollaborations-Feature folgen

Nach der Mac-Version wollen sich die Vectornator-Macher vor allem auf eine Funktion zur Echtzeit-Kollaboration konzentrieren. Damit könnten Grafikentwürfe von Teams gemeinsam bearbeitet werden. Die Funktion soll „bald“ fertig sein. Einen genauen Termin gibt es indes nicht.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung