News

Vereinfachte Fehlersuche: Neues CSS-Tool in Firefox 68

Firefox-Logo (Foto: David Tran Photo/Shutterstock)

Ab Firefox 68 wird es im Inspektor ein neues, sehr interessantes Tool für CSS-Entwickler geben. Mit seiner Hilfe kannst du auf einen Blick erkennen, warum die CSS-Eigenschaft nicht wirkt.

Während sich die Veröffentlichung von Firefox 67 um einige Tage verspäten wird (was hauptsächlich an dem Zertifikat-Problem liegt) gibt es schon eine interessante Neuerung für CSS-Entwickler, die in Firefox 68 verfügbar sein wird.

Die Arbeit in CSS erfordert häufig einen hohen Konzentrationsgrad. Es kann durchaus passieren, dass du eine bestimmte CSS-Eigenschaft einbauen oder testen willst und dich anschließend wunderst, warum sie nicht wirkt. Damit du in Zukunft unter Firefox schneller den Fehler entdeckst, wird es ab Version 68 möglich sein, eine Funktion zu aktivieren, die dir erklärt, wo die Ursache liegt:

Hinweis im Firefox-Inspektor: warum wirkt diese Eigenschaft nicht?

Hinweis im Firefox-Inspektor: Warum wirkt diese Eigenschaft nicht? (Screenshot: t3n)

In der oberen Abbildung ist sichtbar, warum die besagte CSS-Eigenschaft nicht wirken kann. Neben der entsprechenden Eigenschaft wird ein Info-Icon eingeblendet. Das Mouseover zeigt dann einen Hinweis an, der die Ursache des Fehlers nennt.

Diese nützliche Funktion aktivierst du in den jetzigen Testversionen – zum Beispiel unter Firefox Developer Edition –, indem du die about:config aufrufst und dort das devtools.inspector.inactive.css.enabled auf true setzt.

Mehr zum Thema CSS:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.