Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Verimi: Deutsche Bahn und Volkswagen werden Partner

Identitätsplattform Verimi. (Bild: Verimi)

Verimi hat die Deutsche Bahn und Volkswagen Financial Services als neue Partner gewonnen. Die im April 2018 gelaunchte Login-Plattform hat damit zwölf internationale Unternehmen als Gesellschafter.

Verimi ist mit dem Ziel angetreten, die großen amerikanischen Plattformen wie Facebook und Google anzugreifen. Gleichfalls strebt Verimi an, mit seinem branchenübergreifenden Standard auch den deutschen Wettbewerber NetID hinter sich zu lassen. Die konkurrierende Login-Plattform versammelt ebenfalls schlagkräftige Partner, geht jedoch erst im Oktober 2018 an den Start.

Über Verimi können sich Kunden der beteiligten Unternehmen und Behörden auf deren Websites anmelden und das Videoident-Verfahren benutzen. Die nutzerfreundliche Hinterlegung der persönlichen Daten aus unterschiedlichen Dokumenten (Ausweis, Führerschein usw.) erfolgt nur einmal und die Kunden können auf die Einhaltung der DSGVO vertrauen. Verimi ermöglicht obendrein die Use-Case-sensitive Organisation von Nutzerprofilen. Damit erreichen sie jene Nutzer, die eine vertrauenswürdige Identitäts- und Datenplattform suchen und nicht bereit sind, den amerikanischen Großkonzernen ihre Daten anzuvertrauen.

Die neuen Partner von Verimi

Die Deutsche Bahn plant die IT-seitige Integration von Verimi für 2019. Dazu Stefan Stroh, Chief Digital Officer der Deutschen Bahn AG: „Siebeneinhalb Millionen Kunden vertrauen täglich allein in Deutschland auf die Züge und Busse der DB. Sie wollen aber auch darauf vertrauen, dass ihre Daten sicher sind, wenn sie unsere Mobilitätsangebote über digitale Plattformen buchen und nutzen. Wir sehen in Verimi deshalb nicht nur einen praktischen, sondern gleichermaßen vertrauenswürdigen Alltagshelfer für alle DB-Kunden, der die Attraktivität der Schiene und des öffentlichen Verkehrs weiter erhöht.“

Die Volkswagen Financial Services AG wird ebenfalls erst 2019 die Dienste von Verimi in vollem Umfang nutzen. Schon jetzt findet das Verimi-Konzept beim digitalen Parken und bei Onlineangeboten der Volkswagen-Bank Anwendung.

Mit täglich siebeneinhalb Millionen Kunden der Bahn und dem Vertragsbestand von fast 6,4 Millionen Verträgen der Volkswagen Financial Services erreicht Verimi auf einen Schlag eine große Zahl von Nutzern. Die Konkurrenz von NetID wird sich im Herbst daher warm anziehen müssen, um den Vorsprung einzuholen.

Behördengänge online mit Verimi

Viele deutsche Nutzer sind für eine gewisse Sorglosigkeit im Umgang mit ihren Daten bekannt, Cambridge Analytica und weiteren Datenskandalen zum Trotz. Einen Google-Account oder ein Facebook-Konto hat die große Zahl der Internetnutzer, sodass ein weiterer Login möglicherweise wenig verlockend erscheint. Ein großes Plus wird daher die finale Integration von Behörden auf der Plattform bedeuten. Besteht die Aussicht, Behördengänge künftig mit guter Usability online abzuwickeln und weniger Wartezeit auf Ämtern zu verschwenden, wird der eine oder andere hellhörig.

Ebenfalls interessant: NetID: Warum Deutschland endlich einen akzeptierten Single-Sign-on-Standard braucht

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.