Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Verrückter ICO-Wahn: Komplett sinnloser Krypto-Token sammelt 71.000 Dollar ein

(Logo: Useless Ethereum Token)

Der Hype um ICOs hat seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht: Für einen völlig nutzlosen Krypto-Token kamen jetzt mehr als 71.000 US-Dollar zusammen.

ICO-Hype bizarr: Internet-Nutzer zahlen 71.000 US-Dollar für „Useless Ethereum Token“

Falls noch irgendjemand nach einem Beweis gesucht hat, dass der Hype um Initial Coin Offerings (ICO) schon manische Züge angenommen hat: Insgesamt wurden mehr als 71.000 US-Dollar in den „Useless Ethereum Token“ investiert. Dabei ist der Name hier Programm, denn die Käufer haben tatsächlich einen völlig nutzlosen Token erhalten. Und: Die Macher haben das auch von Anfang an so kommuniziert.

„Useless Ethereum Token“: Immerhin ist der Macher hinter dem ICO ehrlich mit den Investoren. (Screenshot: uetoken.com)

„Du gibst irgendjemandem im Internet Geld, und die Person nimmt es und kauft sich Sachen damit“, heißt es auf der dazugehörigen Website, wo das Ganze als erste 100 Prozent ehrliche Ethereum-ICO bezeichnet wird. Diese Ehrlichkeit scheint sich ausgezahlt zu haben, obwohl auf der Website gleich mehrfach davor gewarnt wird, Geld in die wertlosen Tokens zu stecken.

Der ICO-Wahnsinn geht weiter

ICOs haben als crowdbasiertes Finanzierungsmodell für Blockchain-Technologien in diesem Jahr einen enormen Popularitätsgewinn verzeichnet. Alleine im ersten Halbjahr 2017 haben Investoren etwa 1,2 Milliarden US-Dollar in verschiedene ICOs gesteckt. Die starke Begeisterung der Investoren halten einige Branchenbeobachter jedoch für gefährlich. Erst kürzlich hatte der ehemalige Ethereum-Entwickler Charles Hoskinson den ICO-Hype als eine tickende Zeitbombe bezeichnet.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
sam_liban

Lieber Kim,
ich glaube, hier bist Du geradezu einem Irrtum/Fehlinterpretation aufgesessen.

Der UET (useless ethereum token) ist ja gerade eine Aktion gewesen, um auf den Hype um die ICOs aufmerksam zu machen.

Die Idee wie auch die Ausführung führten dazu, dass gerade auf Reddit viele User sich mit einem kleinen Dankeschön an den Urheber bedanken wollten - weil er den ICO Wahn so wunderbar aufgedeckt hat.

Da die Adresse mittlerweile 23.000 Transaktionen ausweist, kann man davon ausgehen, dass es ca. 10.000 Unterstützer waren, die dann bei angenommenen 70.000 USD um die 7USD im Schnitt gespendet haben.

Dazu muss man vielleicht noch wissen, dass in der Kryptowelt die Spende als freiwillige Maßnahme zur Unterstützung von Dienstleistungen/Webangeboten (s. CoinMarketCap oder MyEtherWallet) etabliert hat - es lag für viele Begeisterte also nichts näher, als nach dem Lob diesen Herren dann auch entsprechend eine kleine Spende zukommen zu lassen.

Es ist also mitnichten ein weiterer Beleg für den ICO Wahnsinn, sondern das exakte Gegenteil wunderbar umgesetzt und entsprechend von der Community der "Realos" goutiert.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen