Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Nach Whatsapp: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung jetzt auch bei Skype

(Foto: Shutterstock)

Skype bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das Feature soll unter dem Namen „Private Unterhaltungen“ angeboten werden. Wie bei Whatsapp kommt das Signal-Protokoll zum Einsatz.

Skype startet Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Whatsapp, Google und Facebook haben in ihren Messenger-Diensten nach und nach Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt. Jetzt zieht auch Skype nach. Dazu hat sich Skype-Mutter Microsoft mit dem gleichnamigen Anbieter der Messaging-App Signal verbündet. Das neue Skype-Feature „Private Unterhaltungen“ beruht auf dem als besonders sicher eingestuften Signal-Protokoll. Zunächst kommen aber nur Teilnehmer des Insider-Programms von Skype in den Genuss verschlüsselter Unterhaltungen.

Skype startet Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit dem Signal-Protokoll. (Foto: Signal)

Darüber hinaus gibt es einige Einschränkungen. So wird die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nur bei Unterhaltungen zwischen zwei Personen verfügbar sein, bei Gruppenchats gibt es das Feature dagegen nicht. Außerdem ist die Verschlüsselung nur auf dem jeweils verwendeten Gerät aktiv, beim Wechsel – etwa von Smartphone auf den Computer – muss die Funktion erneut aktiviert werden. Dazu schickt man eine Einladung an den gewünschten Kontakt, die dieser innerhalb von sieben Tagen annehmen muss. Anderenfalls verfällt sie. Ist die Verschlüsselung aktiv, erkennt man das an einem Schlosssymbol.

Skype: Verschlüsselte Gespräche und Nachrichten für Insider

Im Verschlüsselungsmodus können Gespräche (Audio) geführt und Textnachrichten gesendet werden. Auch das Verschicken von Bildern, Sprach- oder Videonachrichten ist möglich. Die Inhalte der privaten Unterhaltungen tauchen in der Chat-Übersicht und in den Benachrichtigungen nicht auf, wie Microsoft mitteilt.

Das Feature ist vorerst nur für Skype-Insider zugänglich, die die neueste Skype-Version 8.13.76.8 für iOS, Android, Linux, Mac und Windows-Desktop nutzen. Wann alle Skype-Nutzer die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwenden können, ist noch nicht bekanntgegeben worden.

Ebenfalls interessant: Skype macht auf Snapchat und gönnt sich ein Redesign – Das sind die Neuerungen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst