Startups

Video: Mark Zuckerberg erzählt aus den Anfangstagen von Facebook [Y Combinator Startup School 2013]

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg im Gespräch mit Y-Combinator-Partner Paul Graham bei der Startup School 2013.

Mark Zuckerberg erzählte in einem Interview am Wochenende über die Anfangstage von Facebook und packt dabei interessante Details aus, zum Beispiel über den Lockdown-Zustand. Wir waren dabei.

Y Combinator Startup School: Mark Zuckerberg ist Stammgast

Im Rahmen der Y Combinator Startup School hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg am Wochenende einen seiner seltenen öffentlichen Auftritte. Bei dem Event für interessierte Nachwuchs-Gründer im Silicon Valley sprechen jedes Jahr die Größen der kalifornischen IT-Industrie. Zuckerberg ist dort seit vielen Jahren einer der Stamm-Gäste. Neben ihm war dieses Mal auch Twitter-Gründer Jack Dorsey vertreten.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg im Gespräch mit Y-Combinator-Partner Paul Graham bei der Startup School 2013.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg im Gespräch mit Y-Combinator-Partner Paul Graham bei der Startup School 2013.

Mark Zuckerberg: Interview mit Y-Combinator-Partner Paul Graham

Zuckerberg hielt keine eigene Rede, sondern absolvierte ein Interview mit Y-Combinator-Partner Paul Graham. Die Beiden kennen sich bereits seit vielen Jahren, entsprechend locker war die Atmosphäre, obwohl rund 1600 Zuschauer im Publikum saßen. Graham verstand es genau, den jungen Zuckerberg auf einige heikle Umstände anzusprechen, und ihm ein paar interessante Anekdoten zu entlocken.

Lockdown: Firma eingesperrt bis ein Feature besser ist als bei der Konkurrenz

So erzählt Zuckerberg zum Beispiel vom „Lockdown-Zustand“ in den Anfangstagen von Facebook: Hatte ein Konkurrent ein Feature entwickelt, welches besser funktionierte als bei Facebook, so wurde die gesamte Firma eingeschlossen, bis man die Funktion mindestens genau so gut umgesetzt hatte.

Videomitschnitt von Mark Zuckerberg exklusiv bei t3n

Wir haben den allergrößten Teil des Interviews auf Video gebannt. Lediglich die ersten paar Minuten fehlen leider aufgrund technischer Probleme. Da das Interview aber kein großes Konzept hat, sondern aus einzelnen eigenständigen Fragen besteht, ist das nicht weiter schlimm. Diesen und weitere Vorträge der Y Combinator Startup School hat einer der Teilnehmer, Gregory Koberger, anschaulich und sehenswert zusammengefasst. Außerdem wird es vom Veranstalter selbst gegen Ende der Woche auch hochwertige Videoaufzeichnungen der Vorträge geben.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.