News

Visual Studio für macOS steht in finaler Version zum Download bereit

Visual Studio. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat im Zuge der Build 2017 das Entwicklungswerkzeug Visual Studio für macOS in finaler Version veröffentlicht. Das Tool steht ab sofort für alle zum Download bereit.

Visual Studio für den Mac ist fertig

Im November 2016 hatte Microsoft eine Vorschau-Version von Visual Studio für macOS veröffentlicht. Statt einfach eine Kopie des Windows-Werkzeugs auf den Mac zu portieren, hat der Softwareriese die Anwendung komplett neu gestaltet, um den Workflow von Entwicklern auf den Mac anzupassen.

Visual Studio für den Mac ist fertig. (Bild: Microsoft)

Die macOS-Variante von Visual Studio basiert auf Xamarin Studio und ist dafür optimiert, Anwendungen für die Cloud, Mobilgeräte und das Web zu entwickeln. Neben C# unterstützt das Mac-IDE auch die funktionale Programmiersprache F#. Games können mit Unity entwickelt werden.

Microsofts Scott Hanselman erklärt einige neue Features von Visual Studio for Mac im Video:

Visual Studio für macOS: Steht ab sofort zum Download bereit

Mit Visual Studio für Macs könnt ihr euren Code in Git-Repositories verwalten, die bei beliebigen Anbietern gehostet werden – unter anderem werden Github und Visual-Studio-Team-Services unterstützt. Laut Microsoft können Projekte problemlos für andere Entwickler freigegeben werden – dabei spielt es keine Rolle, ob sie Visual Studio für Windows oder macOS verwenden.

(Bild: Microsoft)

Visual Studio für den Mac verfügt über erweiterte Debug- und Profilerstellungstools sowie Komponententests und weitere Features zur Erstellung von Benutzeroberflächentests. Unter anderem wird Cross-Container-Debugging unterstützt. Mit Xamarin soll man dadurch die Entwicklung nativer Mobile-Apps für Android, iOS als auch macOS „schneller und einfacher denn je erstellen, verbinden und optimieren“ können, so Microsoft.

(Bild: Microsoft)

(Bild: Microsoft)

Microsoft zufolge könnt ihr mithilfe von ASP.NET Core in Visual Studio „optisch ansprechende und moderne“ Webapps entwickeln. Überdies lässt sich das Frontend mittels der identischen Web-Editor-Umgebung gestalten, die aus Visual Studio und Windows bekannt ist. Außerdem könnt ihr eure Projekte direkt aus der IDE in die Cloud vornehmen.

Weitere Informationen über Visual Studio für den Mac und die Anwendung findet ihr bei Microsoft. Release-Notes findet ihr hier.

Zum Weiterlesen:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung